Projekt

100 Ways to Move an A

“100 Ways to Move an A” ist eine Entdeckung der typografischen Möglichkeiten von dynamischer Schrift im Bewegtbild. Das persönliche Projekt entstand neben einer Semesteraufgabe an der FH Potsdam in der ein bewegter Zeichensatz zu entwickeln war. Inspiriert von Sister Corita Kents Arbeitsweise und Leitsätzen “If you work it will lead to something” werden Barrieren im Kopf durchbrochen und die Idee im Experiment entwickelt.

Die unbestimmte Gestaltung von 100 bewegten Zeichen setzt den direkt analysierenden Gedanken im Prozess außer Kraft und führt zu neuen, unerwarteten Ergebnissen.

Designer
Ricardo Meyer