Projekt

Wenn ich mal groß bin, werde ich Designer

“Wenn ich mal groß bin, werde ich Designer”, ist das Ergebnis unserer Bachelorarbeit im Studiengang Mediendesign. Das Ziel war ein interaktives Buch herzustellen, dass auf experimentelle und kindlich, einfache Weise dem Betrachter die wichtigsten Regeln des Designer-seins veranschaulicht.

Der Ansatz, den Designprozess unabhängig von gewohnten und gelernten Methoden auszurichten, stand bei der Umsetzung im Vordergrund. Wir wollten uns richtig ausprobieren, malen, zeichnen, digitalisieren und bauen können. Deswegen sind wir bei der Umsetzung eher experimentell herangegangen, illustrierten am Computer und auf Papier, erprobten uns an Maltechniken wie Aquarell und entwickelten verschiedenen handschriftliche Schriftstile. Auch bautechnisch beschäftigten wir uns viel mit möglichen Pop-Up-Mechanismen und analogen Effekten.

Heraus kam ein bunter Mix aus Regeln und Weisheiten, welche auf vielfältige Art und Weise den Wahnsinn „Designer sein“ haptisch und interaktiv veranschaulichen.

Idee, Gestaltung und Umsetzung
Derya Ormanci
Sebastian Berbig

Printmedien in Unternehmen Stylische Textilkabel – Einsatzmöglichkeiten und Ideen Das neue iPhone 8 bzw. X – der Start der neuen iPhone-Generation Trends für die Küche 2017 – mehr als nur kochen Customization – individuelle Kleidung schaffen Mit Designhüllen Geld verdienen Stilvoll visualisieren und organisieren mit individuellen Magneten und Magnetsystemen Stilvolle Arten, seine Terrasse zu beschatten 3 Tipps, wie Sie am stilvollsten DANKE sagen – Unser Ratgeber! Klick mich – Die Kunst der Landingpage Schmuckdesign: Das zeitlose Handwerk Leuchten-Trends 2017: Vier Stilrichtungen beeinflussen die Lichtgestaltung Textilveredelung vom Profi: Wie Puncher die Stickerei-Branche prägen Im Trend: Individuell gestaltbare Möbel 5 Geschenkideen mit Individualität Interview mit dem Firmeninhaber von Weihnachtskarten-Shop.com Neuer Trend in der Verpackungsindustrie: Individuelle Verpackungen lösen den Mainstream ab Die perfekte Einrichtung für den erfolgreichen Friseursalon 3D-Speed Drawing: Star-Wars meets Car Gut eingehüllt: Verpackungen als Werbemittel Hiphop, Streetart und Mode made in Germany Designermöbel „made in Germany“ sind angesagter denn je Studentischer Architekturwettbewerb 2015 – Urbane Wohnkonzepte Kunden- und Partnerbeziehungen sind für Designer wichtig Was ist 99designs und wie funktioniert es? Responsive- und Mobile-Webdesign: Google möchte mobile Surfer zufriedenstellen Gebrauchte Software Die Fotoleinwand als Ergänzung in der Wohnraumgestaltung 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 60 61 62 63 64 65 66 67 68 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40