Projekt

Kommunikation mit der Zukunft – Der Petroglyphomat

Der Petroglyphomat ist eine positive Vandalismusmaschine die als mobile, computergesteuerte Fräse funktioniert, mit der man Nachrichten an die Zukunft hinterlassen kann indem sie in bedeutende Kulturdenkmäler eingraviert werden. Das Projekt ist das Ergebnis von Lorenz Potthast Bachelor Thesis “Kommunikation mit der Zukunft” an der Hochschule für Künste Bremen.

Das Konzept des Petroglyphomat ist eine strategische Reaktion auf die technischen und finanziellen Barrieren die normalerweise die Möglichkeiten limitieren eine dauerhafte Nachricht an die Zukunft zu hinterlassen. Dabei ist die Maschine gedacht zum Einsatz an prominenten Orten und bereits existierenden Monumenten, um diese durch eine weitere Kommunikationsschicht, also einen Kommentar aus unserer Gegenwart, zu erweitern. Die Maschine erstellt Momentaufnahmen unserer zunehmend digitalisierten Lebenswelt, indem sie pixel-basierte, ikonografische Symbole in moderne Steinritzungen (Petroglyphen) überführt.

Der Petroglyphomat ist das Ergebnis von ausführlichen Untersuchungen die im begleitenden Buch dokumentiert werden. Auf theoretischer Ebene werden die historische Entwicklung des Zukunftsbegriff und das menschliche Streben nach Verewigung untersucht. Außerdem untersucht das Buch bestehende Ansätze zur Kommunikation mit der Zukunft, bündelt die Gedanken und Rückschlüße die zur Konzeption des Petroglyphomat geführt haben und dokumentiert seine Entstehung und Verwendung.

Das gesamte Projekt bietet einen experimentellen Ansatz zum praktischen philosophieren über unser Verständnis von Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit und dem Umgang mit Überlieferung und Vergänglichkeit.

Lorenz Potthast
http://www.lorenzpotthast.de