Projekt

Theater Pforzheim – Spielzeitheft 2015/16

Das Theater Pforzheim spielt ab September 2015 unter einer neuen Intendanz. Dabei wechselt nicht nur das Ensemble, sondern auch der visuelle Auftritt. Das alte Logo wurde dabei einem Facelift unterzogen. Der moderne, reduziertere Anstrich lässt das Logo nun wieder zeitgemäß wirken. Bezeichnend für die neue Gestaltung sind der Umgang mit Farbe, Bild und Typografie, der die Aufbruchstimmung der neuen Intendanz wiedergibt: Das Theater soll offener, vielfältiger werden – sich in Bewegung setzen!

Die Aufbruchstimmung wird bereits durch das neue Spielzeitheft transportiert. Während das Cover bewusst noch ruhig daher kommt, um auch das Logo in seiner Klarheit zu präsentieren und es vor allem in den Köpfen zu etablieren, wird es nachher im Innenteil richtig bunt. Der Einsatz von Farbe unterstreicht damit intensiv die Vielfältigkeit und Verschiedenartigkeit des Theaters und seiner Besucher, folgt dabei aber einem klaren Farbsystem. Diese Vielfalt spiegelt sich wortwörtlich auch schon in der Silberfolienprägung wieder, die sich wie ein Chamäleon seiner Umgebungsfarbigkeit anpasst.

Ein wesentlicher Aspekt der neuen Gestaltung ist der Umgang mit Typografie beim Einsatz von Stücktiteln und Spartennamen. Das Coporate Design bekommt dadurch nicht nur einen ganz individuellen Charakter verliehen, sondern legt auch ganz bewusst jegliche Konvention ab. Das Ziel ist zu irritieren, auszubrechen – neue Sehgewohnheiten zu schaffen. Die Integrierung der „Schalen“ aus dem Logo runden das typografische Konzept zusätzlich ab.

Ein weiterer wesentlicher Aspekt der Gestaltung sind die Kaleidoskope. Diese Bildsprache, die mit Facetten und Spiegelungen spielt, kommt im Zusammenhang mit den Stücken auf und lässt viel Spielraum für eigene Interpretationen. Die Bilder transportieren weder das Abbild des Stückes noch der Inszenierung, sondern bleiben vor allem stimmungsvoll.

Spielzeitheft
DMBO

Corporate Design
Janina Schneider, Isabelle Possehl, Melissa Gutekunst, Andreas Winter, Angelo Stitz

Das Corporate Design wurde in Kooperation mit den Studenten Melissa Gutekunst und Andreas Winter der Hochschule für Gestaltung Pforzheim und DMBO entwickelt. Der Basisentwurf dazu entstand während eines Semesterprojekts unter der Leitung von Ralf Schröder und Prof. Michael Throm.