Projekt

Farsi – A Guide to Persian Writing

In diesem Projekt wollte ich mich vor allem mit der Kunst der persischen Schrift befassen. Das hat einen speziellen Grund und diesen möchte ich Euch erläutern:

Millionen von Perserinnen und Persern leben im Ausland. Viele von ihnen die ich kenne, hatten nicht die Möglichkeit wie ich, die Sprache in Wort & Schrift zu lernen. Ich besuchte mit 11 Jahren zum ersten Mal eine Samstags-Schule für „Persische Schrift“ in München. Zu Beginn war ich etwas unmotiviert, da wir Bücher bekamen, die im Iran 1. Klässler benutzten.

Auch mein 3 Jahre älterer Bruder war in erster Linie sehr verwirrt hinsichtlich der kindlichen Illustrationen und den textlichen Zusammenhängen. Wir hatten Schüler im Alter von 10-30 Jahren und alle lernten aus denselben Büchern wie mein 6-jähriger Cousin Amin aus Teheran/Iran. Das Jahr an der persischen Schule begannen wir mit 30 Schülern – und beendeten sie mit nur 7 Absolventen.

Mit der Zeit konnte ich heraus kristallisieren, dass es sehr frustrierend ist seine eigene Muttersprache nicht vollständig zu beherrschen. Vor allem wenn man in das eigene Land reist und nicht alles lesen kann.

Somit kam ich zu dem Entschluss, ein Buch zu kreieren, welches junge & alte in jedem Alter dazu motiviert sich mit ihren Wurzeln wieder zu befassen. Ich will ihnen klar machen, dass es nie zu spät ist. Das wollte ich mit einer modernen & frischen Umsetzung tun. Das Buch „Farsi“ ist jedoch so einfach konzipiert, dass auch Außenstehende, deren Muttersprache nicht persisch ist, sich die Schrift selbst erlernen können. Denn Spaß am Lernen ist schließlich die wichtigste Zutat für jeden Erfolg.

Tina Ghazi
http://www.tinaghazi.com