Projekt

By the way – Typografie und Materialität

Die Masterarbeit beschreibt mittels unterschiedlicher Medien ein freies Design-Experiment, das sich im Laufe der Zeit zu einem modularen System aus zwei Komponenten entwickelt hat: Die selbstgestaltete, durch 3D-Druck hergestellte Schrift wird hierbei mit einer Vielzahl physikalischer Prozesse in Verbindung gebracht.

Mit Verweisen auf die zugehörige Website dokumentiert das Buch unter anderem die Suche nach Konstanten für das Experiment, die Gestaltung der Schrift, Studien zu verschiedensten physikalischen Phänomenen, die Entstehung der 3D-Druck-Modelle, sowie die Entwicklung des eigenen Labors.

Das Projekt bedient sich bewusst Akzente digitaler Anwendungen und übersetzt sie analog. Nicht nur die Akronyme der Modelle sind gängige Abkürzungen aus dem Netzjargon, auch der Experimentierkasten ermöglicht eine analoge Simulation des sonst ausschließlich digital ausführbaren Effektes der Zeitdehnung (Slow Motion).

Konzept und Gestaltung
Thomas Wirtz

Supervision
Prof. Philipp Teufel
Prof. Gabi Schillig
Hochschule Düsseldorf