Projekt

Mara Salvatrucha – Die Kinder des Teufels

In Zentralamerika haben die Bürgerkriege nicht nur Hunderttausenden das Leben gekostet, sie haben auch neue Formen der Gewalt entstehen lassen. Eines der auffälligsten Phänomene sind die Jugendbanden, die »Maras«, die zur Geisel der Region geworden sind. Ganze Länder drohen in einem Teufelskreis aus Gewalt und Gegengewalt zu versinken.

Das Magazin wurde im Rahmen eines Informationsgestaltungskurses entwickelt. Es beschäftigt sich mit der Mara Salvatrucha – auch MS 13 genannt – einer jener lateinamerikanischen Banden. Das Projekt soll über die Schwierigkeiten in Zentralamerika aufklären und diese mit Hilfe von Infografiken verständlich machen, die sich an Symbolik und Merkmalen der Bande orientieren.

Konzept und Gestaltung
Leonie Schäffer

Betreuung
Vertr. Prof. Martin Oberhäuser