Projekt

Vom Zweiten und Dritten

Ausgehend von der Annahme, dass ein Magazin erst zu einem Magazin wird, wenn eine zweite bzw. eine dritte Ausgabe erscheint, beschäftigt sich die Bachelorarbeit »Vom Zweiten und Dritten« mit der Thematik der Serialität.

Was genau ist Serialität, was kann es sein? Warum genießt man Dinge in serieller Form? Was bedeutet das für Gestaltung?

In zehn eigenständigen und dennoch zusammengehörigen Kapiteln werden verschiedene Aspekte der Serialität betrachtet um schließlich das Prinzip »Variation der Wiederholung« auf Grafik Design zurückzuführen.

Designer
Viola Kristin Steinberg

Betreuung
Prof. Markus Weisbeck
Dipl.–Des. Ricarda Löser
B. F. A. Visuelle Kommunikation 2013
Bauhaus–Universität Weimar