Projekt

Herzog

Während man im Herzog noch baut, ist eines bereits klar: das Erscheinungsbild. Das, ganz wie der Adelstitel es vorgibt, hochherschaftlich und elegant wirkt – und gleichzeitig ganz zeitgemäß. Denn kombiniert ist es mit der Unterzeile MUC, die das Kürzel des Münchner Flughafens als Ortsbeschreibung nutzt.

In Schwarz und Grau ist das Erscheinungsbild gehalten, mit einem H im Zentrum, das Initial und Thron zugleich ist und augenzwinkernd auf die Redeweise anspielt, dass man wie ein König behandelt wird – oder in diesem Fall, wie ein Herzog! Heißt aufmerksam, stilvoll, zuvorkommend.

Das Logo gibt es in einer kurzen und einer langen Version, abhängig davon, ob es Flaschen oder Schilder ziert. Doch egal in welcher Variante, ist es in seiner Anmutung sehr hochwertig.

Für die Geschäftsausstattung, mit schwarzer Heißfolie auf dem Designpapier Munken Lynx Rough gedruckt, wurde das H von hinten eingedruckt und scheint wie ein Wasserzeichen hindurch.

Bei den Visitenkarten wurde es auf japanischen Karton gedruckt und überzieht als Muster die Rückseiten von Flyern.

Konzept & Design
Studio Frau, Karoline Frau