Projekt

Pt. Px– PunktPunktPixelStrich

“Der Print stirbt aus” gegen “Geheiligt werde das Buch!” Buch gegen eBook. Digital gegen Analog. Doch warum immer: entweder…oder?

Punkt. Punkt. Pixel. Strich. Ergründet wird der Glaubenskrieg – der Glaubenskrieg zwischen Buchvergötterern und Digitalverfechtern, mit Hilfe eines experimentellen Annäherungsversuches von Druckerzeugnis und digitalen Medien. Durch die Erweiterung des Mediums Buch durch das Smartphone, nämlich einer augmented reality Applikation, wird ein neuartiges, interaktives und multimediales Leseerlebnis geschaffen und Inhalte auf eine spielerische Art und Weise zugänglich gemacht ohne die taktilen Reize und die Ästhetik, klassischen, gedruckten Grafikdesigns zu verlieren. Die komplexe Thematik des Verbindens von analog und digital wird sowohl aktiv in der Nutzung, als auch inhaltlich in Textform in dem Buch Pt. Px– behandelt.
Der Leser wird zum Nutzer und der Nutzer zum Leser.

„Denn vielleicht ist es irgendwann so selbstverständlich wie ein Kinderreim – Punkt, Punkt, Pixel, Strich.“

Konzept, Gestaltung, Text
Rebecca Friedel

Bachelorthesis
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
Fakultät Design
Wintersemester 2016/17


Betreuung
Prof. Burkhard Vetter

Als Deutscher Französisch lernen Wohnen im Einfamilienhaus – Zwischen Design und Funktionalität Wie der 3D-Drucker unser Leben verändert Die Visitenkarte ist tot, es lebe die Visitenkarte! Fast Fashion vs. Slow Fashion Mit außergewöhnlichem Design Aufmerksamkeit erzielen – Unsere Top Designs für 2018 Sammlermünzprägungen: Das gilt es zu wissen Modedesign-Trends für das Frühjahr 2018 Touchpens für Smartphones und Tablet Optimale Designs für die wirksame Werbung Stylische Textilkabel – Einsatzmöglichkeiten und Ideen Trends für die Küche 2017 – mehr als nur kochen Woran man einen guten Tresor erkennt Print- vs. Onlinewerbung 3 Tipps, wie Sie am stilvollsten DANKE sagen – Unser Ratgeber! Im Trend: Individuell gestaltbare Möbel 5 Geschenkideen mit Individualität Neuer Trend in der Verpackungsindustrie: Individuelle Verpackungen lösen den Mainstream ab Die perfekte Einrichtung für den erfolgreichen Friseursalon Schöner Wohnen mit Holz: Warmes Ambiente trifft volkstümliche Handwerkskunst Hiphop, Streetart und Mode made in Germany Trachten made in Bavaria Portrait: Sigmar Polke, Ralph Ueltzhoeffer – Biographie als Kunst Kunden- und Partnerbeziehungen sind für Designer wichtig 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 60 61 62 63 64 65 66 67 68 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40