Projekt

Geschäftsausstattung Burkhardtsmaier

Die Selbstverständlichkeit des Außergewöhnlichen ist ein Anspruch, den Burkhardtsmaier nicht nur in Bezug auf die Klangwelt ihrer Produkte verfolgt.
Für die Kommunikation bedeutet es, „Das Wesen des Klangs“ auf Papier zu bannen. Die Wahrhaftigkeit der Burkhardtsmaier Audiosysteme in jeder Faser spürbar zu machen. Einzigartigkeit nicht nur im Klang, sondern auch im Auftritt wiederzugeben.

„Perfektion ist unnahbar, aber Vollkommenheit hörbar“. Berthold Burkhardtsmaier

Burkhardtsmaier sind Berthold und Philipp, Vater und Sohn, Visionär und Realist. Aus ihrer gemeinsamen Liebe zur Musik ist eine Audiomanufaktur entstanden, die sich der reinen, unverfälschten Wiedergabe des Klangs verschrieben hat – und dabei neue Maßstäbe setzt. Für Burkhardtsmaier existiert Musik nur dort, wo musiziert wird. Jede Reproduktion ist ein Versuch, diese Wirklichkeit akustisch zu fotografieren, sich dem Augenblick der Aufnahme anzunähern und ihn für die Nachwelt zu erhalten.

Ihre Aufgabe und Berufung sehen Berthold und Philipp darin, die Lücke zwischen Musikproduktion und der Wiedergabe zu Hause zu schließen.
Mit einem in seiner Wahrhaftigkeit einzigartigen Klangerlebnis, das den Hörer akustisch umarmt und emotional berührt. Das ihn die Seele der Musik spüren lässt.

Qualität, die berührt und fasziniert. Der Charakter einer Luxus-Audiomanufaktur mit höchstem Anspruch an das Ergebnis ihres Tuns soll sich in allen Aspekten der Marke widerspiegeln – so auch in der alltäglichen Geschäftsausstattung mit Visitenkarte und Briefbogen.

Corporate Identity und Corporate Design von Burkhardtsmaier wurde von der Panama Werbeagentur entwickelt. Die Bildmarke des Logos ist geprägt von zwei ineinander verschlungenen Bs, die – symbolisch für die enge Zusammenarbeit von Vater und Sohn – eine dynamische wie stabile Einheit formen. Eine der größten Herausforderungen für die Agentur bestand darin, der besonderen Zusammenarbeit von Berthold und Philipp eine Grundlage zu geben – für den Anspruch der Marke eine Entsprechung in Papier zu finden.

Für die Visitenkarten wurde das Constellation Snow (Grammatur 280 g/qm) von Fedrigoni gewählt. Zwei Bögen wurden hierbei aufeinander kaschiert. Die Rückseite kombiniert einen Anthrazit- mit einem Neon-Farbton (Farbschnitt & Claim) und schlägt dadurch eine Brücke zwischen klassischem Luxus und selbstbewusster Modernität. Für zusätzliche Eleganz sorgt die mit einem Platin-Farbton gefüllte Prägung auf der sonst weiß gehaltenen Vorderseite. Durch die hohe Grammatur und die Oberflächenstruktur liegt die Karte sehr gut in der Hand und ist im Moment der Übergabe direkt präsent – gleichzeitig fühlt sie sich freundlich warm an und strahlt eine sympathische Wirkung aus.

Starke visuelle Akzente setzen auch bei dem Geschäftspapier die komplett Anthrazit farbene Rückseite und der Neon-Farbschnitt, der selbst bei der vergleichweise geringeren Papierstärke (130 g/qm) gut zur Geltung kommt.

In den kommenden Monaten werden eweitere Kommunikationsmittel folgen. Was alle gemein haben werden, ist der unverwechselbare Charakter der Marke Burkhardtsmaier, der durch das einzigartige Material sowohl optisch als auch haptisch hervorragend zur Geltung gebracht wird.

Agentur
Panama Werbeagentur

Creative Director
Boris Aue

Art Director
Nicholas Schurr
Marcella Popovic

Beratung
Julia Heckmann

Produktion
Karl Braunsteiner

Druckerei
Dygy