Faunas Frucht – Niedlich, lecker, scheißegal

Wir kaufen Tiere und werfen sie wieder weg. Wir halten sie im Arm und ziehen sie uns an. Wir testen und wir streicheln sie. Wir retten und wir opfern sie. Wir melken und vergöttern sie. Wir besitzen und frisieren sie. Wir essen und verdauen sie. Wir kastrieren und vermehren sie. Wir sperren sie ein und schauen sie an. Wir stopfen sie und weiden sie aus. Wir lieben sie und wir töten sie. Wir vermehren, vermarkten und verschwenden ihre Leben im Akkord und nehmen die destruktiven, globalen Auswirkungen unseres Konsumverhaltens bedenkenlos in Kauf.

Faunas Frucht ist die bunte Bibel für Tierfreundinnen und Gutmenschen, für Tofuschwestern und Fleischapostel, für Apokalyptiker und Utopistinnen.

Masterarbeit entstanden an der FH Würzburg im Sommersemester 2016

Romina Birzer
http://www.romina-rosa.com

Wir kaufen Tiere und werfen sie wieder weg. Wir halten sie im Arm und ziehen sie uns an. Wir testen und wir streicheln sie. Wir retten und wir opfern sie. Wir melken und vergöttern sie. ...

Ebbe & Blut – Ein Nachschlagewerk zum weiblichen Zyklus

Eva Wünsch und Luisa Stömer schreiben und illustrieren. In diesem Fall handelt es sich um ein Buch – ein Nachschlagewerk zum weiblichen Zyklus. Über die Schönheit des Mittelschmerzes, die Ästhetik vollgebluteter Unterhosen und die Raffinesse der Eisprungphase. Wissenschaftliche Tatsachen werden von abstrakten Illustrationen unterstützt und komplizierte Abläufe in leichten Worten erklärt. Auf einigen hundert Seiten wird dem weiblichen Zyklus so viel Platz gegönnt, wie ihm zusteht. Es geht hier nämlich nicht um eine Schürfwunde am Knie, sondern um nichts Geringeres als die Wiege der Reproduktion. Und die ist sehenswert.

Entstanden im Rahmen der Bachelorarbeit an der Design Fakultät der TH-Nürnberg, 2016. Ausgezeichnet mit dem Preis für die beste Bachelorarbeit.

Eva Wünsch
Luisa Stömer

Eva Wünsch und Luisa Stömer schreiben und illustrieren. In diesem Fall handelt es sich um ein Buch – ein Nachschlagewerk zum weiblichen Zyklus. Über die Schönheit des Mittelschmerzes, die Ästhetik vollgebluteter Unterhosen und die Raffinesse ...

Objektum – find your fetish

Objektum ist ein temporärer Fetisch-Store, der die klischeehaften Deutungen des Fetischismus über Bord wirft und die Beziehung zu den Dingen in den Mittelpunkt rückt. Die abstrakten Fetisch-Objekte sollen anregen, verführen, inspirieren und träumen lassen. Der Store steht für die Wiederverzauberung der Welt, schafft Traumlandschaften und Phantasiegebäude. Er schafft ein Kabinett reglos lebender Dinge, die zu Fetischen für andere werden sollen. Fern von rationalen, aufklärerischen Deutungsversuchen bietet der Fetischismus eine Chance, eine Hoffnung, unsere Beziehung zu den Dingen mit Bedeutung aufzuladen. Im ursprünglichen, religiösen Fetischismus, der oft als Grundlage für alle weiteren Deutungen dient, geht es um die Verehrung bestimmter Gegenstände im Glauben an übernatürliche Eigenschaften. Heiligen Objekten werden magische Kräfte zugeschrieben und besondere Bedeutung beigemessen. Magie, Mythos und Kult spielen eine wichtige Rolle bei der Daseinsbewältigung. Damit sind wir im Grunde nicht fern vom heutigen Umgang mit den Dingen. Objektum greift diesen Grundgedanken des Begehrens von Objekten im Fetischismus auf. Der Store wird zu einem Ort der Selbstreflektion, der Ordnungserzeugung und der symbolischen Sinnstiftung.

Wenn man sich im Store ein Objekt ausgesucht hat und es haben will, dann muss dem Objekt erst noch seine Wirkkraft zugewiesen werden, um zum wirksamen Fetisch-Objekt zu werden. Dies funktioniert folgendermaßen: Anhand einer Tabelle muss man sein auserwähltes Objekt ästhetisch einschätzen. Man entscheidet nach eigenen visuellen Maßstäben. Nachdem man sich also unterbewusst für ein Objekt entschieden hat, soll man nun bewusst visuell einschätzen und so seine Wahrnehmung bewusst leiten. Dadurch ergibt sich dann eine Kombinationsfolge, die wiederum per Zufallsprinzip dem auserwählten Objekt seine Fetischkraft zuweist. So ergibt sich ein geleitetes Zufallssystem. Die Komplexität der Fetischstruktur wird hier besonders deutlich, da Fetische ein Paradoxon aus Willkür und bewusster Handlungsmacht sind. Zufall und Unterbewusstsein spielen hier Haschen mit unserer bewussten Wahrnehmung.

Bachelorarbeit an der Bauhaus-Universität Weimar

Konzept, Artdirektion, Umsetzung
Lisa Jasch

Objektfotografie
Samuel Solazzo

Objektum ist ein temporärer Fetisch-Store, der die klischeehaften Deutungen des Fetischismus über Bord wirft und die Beziehung zu den Dingen in den Mittelpunkt rückt. Die abstrakten Fetisch-Objekte sollen anregen, verführen, inspirieren und träumen lassen. Der ...

Das neue iPhone 8 bzw. X – der Start der neuen iPhone-Generation Trends für die Küche 2017 – mehr als nur kochen Woran man einen guten Tresor erkennt Customization – individuelle Kleidung schaffen Mit Designhüllen Geld verdienen Responsive Web Design – ein Segen und ein Fluch Stilvoll visualisieren und organisieren mit individuellen Magneten und Magnetsystemen Geschmackvolle Pflanzkübel, Made in Germany 3 Tipps, wie Sie am stilvollsten DANKE sagen – Unser Ratgeber! Die Wohnung ins rechte Licht rücken Klick mich – Die Kunst der Landingpage Schmuckdesign: Das zeitlose Handwerk 5 Geschenkideen mit Individualität Neuer Trend in der Verpackungsindustrie: Individuelle Verpackungen lösen den Mainstream ab Die perfekte Einrichtung für den erfolgreichen Friseursalon 3D-Speed Drawing: Star-Wars meets Car Gut eingehüllt: Verpackungen als Werbemittel Schöner Wohnen mit Holz: Warmes Ambiente trifft volkstümliche Handwerkskunst Die neuesten Einrichtungstrends 2016 (Fast) größtes Werbeplakat der Welt wird abgenommen Mit den richtigen Werbeartikeln Emotionen wecken und in Erinnerung bleiben Designermöbel „made in Germany“ sind angesagter denn je Werbegeschenke für wichtige Kunden Vorhang auf für: Trends, Stoffkunde und Raumgestaltungsmöglichkeiten Fotografie: Eine Kunst für sich Einladungskarten gestalten Ein Einrichtungstrend für kleinere Wohnungen – Minimalismus 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 60 61 62 63 64 65 66 67 68 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40