Projekt

Technische Universität Dresden – Barrierefreies Leit- und Orientierungs­system

Grundlage der Planung eines barrierefreies Leit- und Orientierungssystem ist die Anwendung des Zwei-Sinne-Prinzips, also die Vermittlung von Informationen über mindestens zwei Sinne. Die Informationen können auf taktilem, visuellem und / oder akustischem Wege übermittelt werden.

Studio KW wurde von der Technische Universität Dresden beauftragt ein barrierefreies Leit- und Orientierungssystem zu konzipieren. Die Herausforderung bei der Entwicklung dieses Systems lag darin, dass es in bis zu 200 unterschiedlichen Bestandsgebäuden Anwendung finden musste. Daher musste ein extrem flexibles System entwickelt werden, welches in all den unterschiedlichen Gebäudetypen gleich gut funktioniert.

Es ging darum auf der einen Seite ein System zu schaffen, welches das Zwei-Sinne-Prinzip beachtet und auf der anderen Seite das Corporate Design der TU-Dresden klar kommuniziert.

Agentur
Studio KW

Team
Kay Schomburg
Katrin Klunker
Klaus Hübner