Projekt

Collide

Für die Dolby Gallery in San Francisco entwickelte Onformative ‘Collide’, eine digitale Kunstinstallation. Die Arbeit spielt mit der Vielschichtigkeit unserer Sinne, indem Bewegungsdaten in abstrakte Bilder und Sound übersetzt werden. Inspiriert vom Phänomen der Synästhesie, der Verschmelzung unserer Sinne vereint die Installation klassische Musik mit malerischen Bildwelten.

In mehreren Aufnahme-Sessions wurde ein Ensemble von Cellisten mittels VR-Brillen in die abstrakte Welt versetzt, um inspiriert von den visuellen Eindrücken die dazugehörige Klangwelt einzuspielen.

Durch die Interpretation von Körpern in Bewegung werden die Animationen somit zum Dirigenten des einzigartigen Musikstücks, das für ‘Collide’ komponiert wurde.

Das Bildschirmband, das sich 19 Meter lang durch die Lobby der Dolby Laboratories in San Francisco zieht, agiert dabei als ein Fenster in eine abstrakte Traumlandschaft. Figuren tauchen aus dem farbigen Nichts auf und hinterlassen für einige Momente eine Landschaft aus abstrakten Formen und Farben. Durch das 54-Kanal-Lautsprechersystem in der Dolby Lobby wandert der Sound mit den Bildern durch den Raum, umgibt den Betrachter ganz mit der abstrakten Welt und lässt ihn am Moment des kreativen Prozesses teilhaben, an dem die Sinne sich vereinen.

Artdirektion und Konzept
Onformative

Design
Bernd Marbach

Produktion
Imprint Projects
Onformative

Research
Christian Loclair

Audio Komposition
Kling Klang Klong