Projekt

Fifty-Five Things. Perfektion und Prokrastination in der Leistungsgesellschaft

In der modernen Beschleunigungsgesellschaft, die häufig von Selbstausbeutung und Leistungsdruck geprägt ist, wird es zunehmend schwieriger, einen gesunden Umgang mit Arbeits- und Freizeit zu pflegen. Um unter dem Diktat des enormen Perfektionsanspruchs nicht zusammenzubrechen, gilt es, eine ausgeglichene Balance zwischen aktiver Schaffenszeit und entsprechenden Mußestunden zu finden.


In meiner Thesis beleuchte ich das Phänomen der »Hochleistungsgesellschaft«. Ursachen, Hintergründe und Folgeerscheinungen von Perfektionswahn, Kontrollsucht und Leistungsimperativ werden hinterfragt, sowie unterschiedliche Wege und Effekte erleichternden Ausgleichs durch Muße und Entspannung auf Kreativität und Arbeitsalltag erklärt.

In Zuge dessen habe ich zwei Bücher gestaltet. Einen theoretischen Teil, in dem meine Thematik rein textlich abgehandelt wird, als auch ein praktisches Gegenstück: Um die Diskussion um Workaholism und konstante Prokrastination persönlicher Projekte und Freizeitaktivitäten aufzugreifen, wurde ein Booklet kreiert, in dem »Fünfundfünfzig Dinge, die man tun sollte, bevor man stirbt« vorgestellt werden – eine Erinnerung an all die einzigartigen, erinnerungswürdigen Momente im Leben, die man in vollsten Zügen genießen sollte, und ein Aufruf, wieder Mut zu fassen, etwas zu wagen und Ungewohntes auszuprobieren. Die wichtigsten und schönsten Aufgaben wurden mit Custom Letterings typographisch illustriert.

Marie Zieger
http://mariezieger.com

Langweilige Werbegeschenke waren gestern Herausforderungen einer E-Commerce Agentur Design-Highlights für zu Hause Karten online bestellen — Mein Erfahrungsbericht Die neusten Jeanstrends Verwandlungskünstler LED – von Fluter bis Medientechnik Typografie – Eine kurze Geschichte von Typen, die Sätze formen und damit Druck erzeugen Open-Space-Büros für Kreative Lesen für die finanzielle Weiterbildung Wohnen im Einfamilienhaus – Zwischen Design und Funktionalität Flexible Personaleinsatzplanung für moderne Unternehmen Die Visitenkarte ist tot, es lebe die Visitenkarte! Fast Fashion vs. Slow Fashion Aufnäher selbst gestalten – Das sollten Sie beachten Mit außergewöhnlichem Design Aufmerksamkeit erzielen – Unsere Top Designs für 2018 Sammlermünzprägungen: Das gilt es zu wissen Touchpens für Smartphones und Tablet Fahrräder und Co. – Unser Design Check für 2018 Printmedien in Unternehmen Customization – individuelle Kleidung schaffen Responsive Web Design – ein Segen und ein Fluch Die perfekte Einrichtung für den erfolgreichen Friseursalon Hiphop, Streetart und Mode made in Germany Danish Design Award – „it´s just a chair!“ Trachten made in Bavaria 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 60 61 62 63 64 65 66 67 68 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40