Advice

Fontshop

Selekkt

Codingpeople

F1online

iStock
Advertisement

Culinary Misfits

Als ich klein war bewirtschafteten meine Großeltern einen eigenen Bauernhof mit Feldern auf denen sie selbst Gemüse und Obst wie Kartoffeln, Möhren oder Rüben anpflanzten. Ich erinnere mich an die besonderen Exemplare, die mein Opa mir immer zeigte: Kartoffeln mit »Ohren« oder ineinander verschlungene Möhren, die sich von all den anderen unterschieden weil sie aus der Norm fielen. Ich hatte dieses besondere Gemüse eigentlich vergessen – bis heute morgen.

Das Berliner Interaction Design Studio IXDS lud wie jeden Monat zum Prework Talk ein, der diesmal Extended war und nicht nur ein oder zwei Projekte vorstellte, sondern gleich fünf, die sich alle mit Service Design und Food beschäftigten.

Eines dieser Projekte ist »Culinary Misfits – Esst die ganze Ernte!« von den beiden Studentinnen Lea Brumsack und Tanja Krakowski. Angelehnt an die Tatsache, dass ein Großteil aller weltweit produzierten Nachrungsmittel im Müll landet, machten sie sich auf die Suche nach Gründen und stellten fest, dass viele Sonderlinge einfach nicht auf dem Tisch kommen weil sie z.B. krumm sind sind oder nicht der Norm enstprechen. Damit sind sie für den Verbraucher weniger ansprechend, schlicht: sie werden nicht gekauft und kommen deswegen auch direkt gar nicht in die Handel. Fast die Hälfte der Ernte landen damit im Müll, rein aus der Tatsache heraus, dass sie nicht »perfekt« sind.

»Die ungeliebte Auseinandersetzung mit der Thematik Abfallvermeidung wollen wir spielerisch zugänglich machen und für die Misfits noch mehr Sympathisanten gewinnen. Dies gelingt uns durch das Zelebrieren des krummen Gemüses als eigentlich schöneres »hässliches Entlein«, dessen Potential es nur zu erschließen gilt.« so Tanja.

Diese »Reste« sind Bestandteil der Geschäftsidee von Lea und Tanja, denn sie zaubern daraus leckere Gerichte, die sie auf Märkten oder im Catering verkaufen. Dabei kommen nicht nur »krumme« Gemüse in den Topf, sondern auch Brot vom Vortag, das nicht mehr verkauft werden kann.

Anfangs als kleines Projekt geplant, ist inzwischen ein Geschäft daraus geworden. Die beiden Mädels würden daher gerne einen eigenen Laden eröffnen, um dort ihre Misfits zu verkaufen. Dafür läuft gerade eine Crowdfunding Kampagne, die am Freitag ausläuft. Ihr könnt sie also sehr gerne unterstützen: http://www.startnext.de/culinarymisfits

Mehr über das Projekt findet ihr hier oder auf Facebook:

http://culinarymisfits.de
https://www.facebook.com/culinarymisfits

Artikel

Ein Einrichtungstrend für kleinere Wohnungen – Minimalismus Zeitlos – die wichtigste Eigenschaft moderner Trauringe Als Designer international tätig werden Regale: Design und Trend made in Germany Karten online kreieren und bestellen: einfacher denn je Originale oder alternative Druckerpatronen – was macht den Unterschied? Design mit Sicherheit kombinieren – schön sicher wohnen Wie werden Drucker in Zukunft aussehen Die Wohnung mit alten Klassikern neu gestalten Kreative Köpfe: Wie der Mittelstand seinen Wachstum gestaltet Existenzgründung im Designbereich: So gelingt kreativen Köpfen der Start Ein Hoch auf die Szene: Prosecco weiterhin im Trend Antike Leuchten: Nach Restauration das Highlight in der Wohnung Bocara: Jedes Schmuckstück trägt eine persönliche Note Ampya unter der Lupe: Was kann der Streamingdienst? Onlinegames früher, heute und in Zukunft Design überzeugt: Städel in Frankfurt ist Museum des Jahres Ein ewiges Präsent – die Sterntaufe Homify – Architektur- und Designatlas “Maria” – Skimode made by Maria Höfl-Riesch Die Fotoleinwand als Ergänzung in der Wohnraumgestaltung Duo-Ultrapixel-Kamera, Aluminium-Gehäuse und mehr – das HTC One (M8) besticht durch zeitgemäßes Design Preisgestaltung bei werbetechnischen Dienstleistungen Viel Stil auf wenig Platz Schuhdesign – die Kunst am Fuße Colour Connection – hochwertiger Digitaldruck aus Frankfurt am Main Corporate Design bis zur Visitenkarte – aber individuell Moderne Interpretation von Bronzeplastiken Kreativjob: Ausbildung zum Grafikdesigner Einrichtungs-Designtrends 2014: Gestalten mit Köpfchen Der menschliche Körper als Kunstobjekt Stilvolles Ambiente dank perfekter Ausleuchtung durch Tischleuchten Gute Organisation für Fotos und andere Werke Die Uhr – vom Zeitmesser zum Accessoire Stylisches Design für die Küche Was haben Laufschuhe und Reifen gemeinsam? Die Materialfrage im Bereich der Werbung Hang zu Exklusivität im modernen Design von Wartezimmern Comeback! Die Kuckucksuhr ist wieder da. Villeroy & Boch und Co.: Wellnessoase im eigenen Badezimmer Wie man mit intelligentem Web-Design die Besucher zu Kunden macht Gut schlafen im kindgerechten Design – Kinderbettwäsche für stilvolle Eltern Werbegeschenke mit hohem Anspruch an Design und Funktionalität Wohnen in der Zukunft Kreative Verpackungsdesigns – made in Germany