Der Wow-Effekt durch Special Effects

0 Comments Blog 26.05.2021 - 20:44 Uhr

“Show must go an”, sang schon Queen und auch heute werden bei zahlreichen Konzerten und Filmen Special Effects eingesetzt, um durch gezieltes Täuschen des Auges einen Wo-Effekt zu erzielen. Seifenblasenmaschine, Schneemaschine, Dunstnebenmaschine – das Reportoire ist sehr groß mit dem in diesem Bereich gearbeitet werden kann. 



Gut und richtig eingesetzte Special Effects machen aus einer guten Show ein unvergessenes Erlebnis. Ein Erlebnis, von dem noch lange geredet wird und an das gerne zurückgedacht wird. Mit diesem Wissen werden teilweise sogar Special Effects bei klassischen Konzerten eingesetzt.


Was im Film die Filmmusik bewirkt, sind bei Live-Shows Aufgabe eben jener Effekte. Spannung und Neugierde können genau so erzeugt werden wie großes Staunen und der Wow-Effekt.


Auch große Magier wie David Copperfield oder Pen und Teller setzen auf die Wirksamkeit dieser Effekte, die vom eigentlichen Geschehen ablenken. 



Aber nicht immer sind Special Effects auch gleich sichtbar oder zu erkennen. Tagtäglich wird im TV das Fernsehen gezeigt, die Wolken verändern sich auf einer Europakarte. Auch dies fällt bereits in den Bereich Special Effekts. Sichtbarer ist die Pyrotechnik oder die Waffentechnik, um Schüsse bestmöglich nachahmen zu können.


In Horrorfilmen wird durch das gezielte Einsetzen dieser Effekte ein Schock hervorgerufen. Je gruseliger die Maske umso besser.


Auch durch das bewusste Manipulieren von Film-Szenen mit Hilfe von Licht- und Kameraperspektive können optische Effekte – eine Unterteilung – hergestellt werden. Eine größer wirkende Person kann beispielsweise dadurch kleiner erscheinen. Gegenstände verschwinden praktisch oder durch Doppelbelichtungen können Schauspieler transparent wirken.


Masken und Kostüme fallen ebenso in diese Kategorie und ermöglichen die Darstellung fiktiver Gattungen und Rassen wie sie beispielsweise in Star Wars oder Star Trek vorkommen. Vielfältige, kreative Möglichkeiten stehen Schwierigkeiten und der Kostenfrage gegenüber. 


Special Effects


Zu unterscheiden sind die Special Effects von den visuellen Effekten. Diese werden nicht live erzeugt, sondern mit Bildprogrammen am Computer nachbearbeitet bzw. Bildsequenzen zusammengeschnitten. Am bekanntesten in diesem Bereich ist die Blue Box. Schauspieler oder Akteure finden sich vor einem durchgängigen blauen Hintergrund, der im Rahmen der Nachbearbeitung herausgelöscht und durch einen anderen Hintergrund ersetzt werden kann. Die Bearbeitung am Computer ist mit den entsprechenden Programmen nicht so kostenintensiv und eine sofortige Kontrolle und Korrektur ist jederzeit möglich. Mittels modernen Computertechnologie und Bildbearbeitungsprogrammen konnten in Star Wars, Star Gate oder Star Trek gänzlich neue Welten und Universen erschaffen werden. Die entsprechenden Modelle oder Illustrationen sind aber nicht nur gänzlich dem Computer überlassen, sondern werden in Miniatur nachgebildet, gefilmt und danach mittels Bildbearbeitungsprogramm vergrößert oder verzerrt. Dieser Begriff nennt sich Vorsatzmodelle. Die Herausforderung liegt unter anderem daran, dass in der Realität gefilmte Szenen die gleiche Belichtung aufweisen wie vom Computer bearbeitete.
Vorreiter in dieser Art der Special Effects sind die 3D-Animationen von beispielsweise großen Unternehmen wie Pixar oder Walt Disney.

Geräte für Special Effects müssen aber nicht immer teuer und aufwendig sein. Oft helfen schon kleine Dinge wie ein Konfetti Streamer den gewünschten Effekt nebenbei zu erzielen. 



Eine perfekte Kombination aus den optischen Special Effects und den visuellen ist Voraussetzung für einen Film, welcher realistische Bilder liefert. Größen wie Peter Jackson oder George Lucas haben aus diesem Grund beides eingesetzt und ihre Filme sind heute immer wieder aufs Neue ein Erfolg.

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein Das Instagram-Profil pushen mit diesen nützlichen Tipps und Tricks Design und Marketing – was haben beide Disziplinen gemeinsam? Was sind private Netzwerke und welchen Nutzen habe ich? Die Digitalisierung und ihre Bedeutung für das Design in Deutschland Alu Winkelprofile: Die Möglichkeiten in Kunst und Design Etiketten gestalten – mit diesen Tipps zu den perfekten Etiketten Gestaltungsmöglichkeiten für den perfekten Flyer Gelungenes Design und hohe Nutzerfreundlichkeit – Fünf Tipps, die Webseitendesigner beachten sollten Smarte Anleitung: Etiketten gestalten und drucken lassen Upcycling wird immer beliebter Jeder Raum kann nicht nur gut klingen, sondern auch stilvoll aussehen! Gartenmöbel: Diese Trends sollten Designer beachten Werkzeuge und Metriken des Social Media Marketing Stylisch unterwegs und die Zeit im Blick Die perfekte Designagentur – wie ist diese zu finden? Broschüren: Alles wichtige zur Grafik und zum Design Spezielle Merkmale vom Design für unterschiedliche Länder Typografie und Gestaltung für CSR-Berichte Das Design hinter dem Bitcoin-Logo Was bedeutet ästhetische Funktionalität? Warum werden die meisten Wachstuch Tischdecken in Deutschland online verkauft? Schöne Handyhüllen für den Sommer Typisch deutsches Design Was macht eine gute SEO-Agentur aus? Videodesign: Definition, Anwendung und Erklärung Corporate Design auch im Handwerk? So erreichen Handwerksbetriebe einen Wiedererkennungswert Brand Building – so gelingt der Aufbau der eigenen Marke Die wichtigsten Webdesign-Trends für 2022 Warum Grafikdesign für erfolgreiches Online-Marketing entscheidend ist Pirnar Haustüren – Innovatives Design für Hausbesitzer Schön reicht nicht: Wie geht gutes Webdesign? Steigende Nachfrage nach schönem Design im Eigenheim seit Ausbruch der Corona-Pandemie Schuhe: Worauf wir gehen und stehen Möbel nach Maß – Schluss mit der Stangenware Webauftritt – Selbstgemacht, weil man’s kann? Sparplan im Alltag – so einfach lässt sich Geld sparen! Sichtschutz für den Garten – so schafft an Privatsphäre Anlage-Trends im Jahr 2022 – darauf müssen Privatinvestoren nun unbedingt achten! Den Raum mit allen Sinnen erfassen Den besten Dienstleister finden: Darauf sollte geachtet werden Hochwertiges Design in der Küche: Gestaltung der Gastroküche mit der richtigen Spülmaschine SEO und UX/UI: Wie wichtig ist Design wirklich? 5 Tipps zur Sicherheit für Freelancer Polypropen – Das steckt hinter dem Kunststoff AirPods Max – die Überraschung von Apple! Nachhaltig leben und Designermöbel reparieren Wie man Versandverpackungen als Marketinginstrument einsetzt!  Warum jeder Web-Designer ein VPN benutzen sollte Ein Haus muss nicht von der Stange sein – mit den richtigen Partnern an der Seite lassen sich auch ungewöhnliche Ideen umsetzen Apple AirTag – Was ist das und wofür kann man es nutzen? Der Schrank auf Wunsch nach Maß Selbstständig machen in der Kunstbranche: So funktioniert’s Corporate Design im E-Commerce Wichtige Elemente für verkaufsfördernde Ladenregale Das Ansehen eines Unternehmens ist das A&O! So kommt die Tapete am besten zur Geltung Warum ist Körperpflege so wichtig Onlinepräsenz als Freelancer – 5 Tipps für die Webseitenerstellung Wie richtest du das Kinderzimmer stilvoll und praktisch ein? Design spielt in vielen Lebensbereichen eine wichtige Rolle Den Amazon Umsatz steigern Neue Design-Trends in der Fahrrad-Branche: Qualität, Minimalismus und Individualität Steuern in Deutschland: Das sollten Unternehmer wissen Durch Design zu mehr Kunden: Tipps für Autoglaser Der moderne Wandel des Mediendesigns Das Grafikdesign In Deutschland mit Liebe designt und mit tollen Ideen bedruckt Die eigene Garage – viel mehr als nur ein Stellplatz für Fahrzeuge! So wichtig ist das Design für eine erfolgreiche Webseite So kreierst Du ein modernes Schlafzimmer Design 10 Ideen für das Büro, die die Produktivität anregen Verbessern Sie Ihr Home-Office mit dieser Ausstattung Kochen mit viel Design Designertische schützen – mit einer transparenten Tischfolie Twitch, YouTube und Co.: Der Aufstieg der Streamer