Die wichtigsten Webdesign-Trends für 2022

0 Comments Blog 21.04.2022 - 13:39 Uhr

Webdesign

Trend 1: Let’s go Dark Fashion

Der Dunkle Modus ist zu einem ziemlich bekannten Konzept geworden und immer mehr Anwendungen haben die Möglichkeit, zwischen Hell Modus und Dunkel Modus zu wechseln. Einige Apps und immer mehr Websites verwenden diesen Modus. Erst kürzlich hat Google.nl den Dunkelmodus hinzugefügt (September 2021). Die Frage ist, ob der Dunkel Modus wirklich besser ist als der Hell Modus. Oder ist es nur ein optischer Trend? Wir haben es herausgefunden.

Was ist der Dunkel Modus?

Dark Mode bedeutet nichts anderes, als dass der Hintergrund eines Bildschirms dunkel und die Texte hell sind. Beim Lichtmodus ist das natürlich umgekehrt. Bei beiden Formen muss der Kontrast zwischen Lesetext und Hintergrundfarbe ausreichend sein, um eine angenehme Lesbarkeit zu gewährleisten. Die Hintergrundfarbe muss nicht unbedingt schwarz sein, sie kann jede „dunkle“ Farbe sein. Die Umsetzung ist dabei sehr unterschiedlich.

Warum sollten Sie den Dunkel Modus wählen?

Im Moment wird dunkle Mode hauptsächlich gewählt, weil sie ästhetisch ansprechend und unverwechselbar sein kann. Es bleibt eine Tatsache, dass die meisten Websites und Anwendungen einen hellen Hintergrund verwenden, weshalb der dunkle Modus oft nur ein bisschen einzigartiger ist. Amerikanische Untersuchungen haben gezeigt, dass der Dunkel Modus in dunklen und schlecht beleuchteten Räumen für Ihre Augen weniger ermüdend ist. Außerdem sorgt der Dunkel Modus für eine längere Akkulaufzeit Ihres Mobiltelefons, wenn Sie einen OLED- oder AMOLED-Bildschirm haben.

Trend 2: Inhaltliche Fokussierung mit exklusiven Illustrationen

In den letzten Jahren haben wir einen enormen Fortschritt von Illustrationen und Animationen im Layout von Websites erlebt, um sich besonders abheben zu können. Daran ist nichts auszusetzen, oder? Richtig, nur dort, wo es etwas schief geht, stehen Illustrationen, Fotografie und andere grafische Elemente der Fokussierung auf den Inhalt im Wege.

Erfreulicherweise stellen wir zunehmend fest, dass der Fokus auf Inhalte langsam wieder an Boden gewinnt. Der Inhalt ist und bleibt der Grund, warum Besucher die Website besuchen. Deshalb ist eine starke Typografie unverzichtbar. Um die Inhalte strukturiert und logisch darzustellen, ist es wichtig, dass die Website einheitlich aufgebaut ist. Verwenden Sie Stilelemente wie Schaltflächen, Schalter und Formulare wieder, dies gilt jedoch auch für ganze Abschnitte (auch Blöcke genannt). Sobald die Grundlage solide ist, können Sie den Inhalt mit tollen Illustrationen, Animationen und Fotografien verbessern, aber halten Sie es einfach. Versuchen Sie, sich auf den Inhalt zu konzentrieren.

Trend 3: Weniger Blöcke mit mehr Vielfalt

Viele Websites sind auf der Grundlage von Blöcken (manchmal auch Blöcke genannt) aufgebaut. Dies bedeutet einfach, dass Sie eine Seite aus einer x-Anzahl vorkonfigurierter Blöcke erstellen können. Inhalt und Reihenfolge dieser Blöcke sind in der Regel je nach Blocktyp frei wählbar.

Der große Vorteil ist, dass Sie beim Aufbau einer Seite sehr frei sind, ohne sich mit Code beschäftigen zu müssen, und weil alle Blöcke sauber gestylt sind, bleibt Ihre Website konsistent. Darüber hinaus wird die Verwaltung von Inhalten schneller und einfacher.

Das bedeutet nicht, dass überhaupt keine festen Templates (ohne Blöcke) verwendet werden. Feste Vorlagen werden hauptsächlich noch für Nachrichtenartikel, Blogs, Veranstaltungen und Fälle verwendet. Diese haben normalerweise alle das gleiche Layout, da die Inhalte normalerweise auf die gleiche Weise angezeigt werden. In diesem Fall ist eine gepinnte Vorlage immer noch die beste Option. Diese können Sie oft optional mit separaten Blöcken erweitern.

Trend 4: Heldenbilder ohne Fotos

Heldenbilder! Welche Website hat sie nicht? Fast jede Startseite einer typischen Website beginnt mit einem großen Foto- oder Video Banner, in dem irgendwo Platz für die eigentliche Botschaft ist. Fotos von einem Merino shirt oder Wollpullover Herren sollen zum Beispiel für die Zielgruppe begeistern.

Wenn dies richtig gemacht wird, kann dies wirklich der Hingucker der Website sein. Aber zu oft sehen wir immer noch Stockfotos und bedeutungslose Bilder, die nur Lärm verursachen. Sicher erwarten Sie auf der Homepage eine klare Botschaft: Wer sind Sie? Was tust du? Warum machst du es? Ergänzt mit einem klaren Call-to-Action oder visuellen Hinweis zum nächsten Block.

Wenn Sie einfach kein gutes Foto, Video oder Illustration machen oder finden können, dann tun Sie es nicht. Achten Sie auf eine klare Kurzbotschaft in auffallender und gut lesbarer Typografie, eventuell ergänzt durch eine dezente Illustration! Das muss sicher nicht weniger schön und wirkungsvoll sein als ein Kickass-Foto.

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein Schöne Handyhüllen für den Sommer Typisch deutsches Design Was macht eine gute SEO-Agentur aus? Videodesign: Definition, Anwendung und Erklärung Corporate Design auch im Handwerk? So erreichen Handwerksbetriebe einen Wiedererkennungswert Brand Building – so gelingt der Aufbau der eigenen Marke Warum Grafikdesign für erfolgreiches Online-Marketing entscheidend ist Pirnar Haustüren – Innovatives Design für Hausbesitzer Schön reicht nicht: Wie geht gutes Webdesign? Steigende Nachfrage nach schönem Design im Eigenheim seit Ausbruch der Corona-Pandemie Schuhe: Worauf wir gehen und stehen Möbel nach Maß – Schluss mit der Stangenware Webauftritt – Selbstgemacht, weil man’s kann? Sparplan im Alltag – so einfach lässt sich Geld sparen! Sichtschutz für den Garten – so schafft an Privatsphäre Anlage-Trends im Jahr 2022 – darauf müssen Privatinvestoren nun unbedingt achten! Den Raum mit allen Sinnen erfassen Den besten Dienstleister finden: Darauf sollte geachtet werden Hochwertiges Design in der Küche: Gestaltung der Gastroküche mit der richtigen Spülmaschine SEO und UX/UI: Wie wichtig ist Design wirklich? 5 Tipps zur Sicherheit für Freelancer Polypropen – Das steckt hinter dem Kunststoff AirPods Max – die Überraschung von Apple! Nachhaltig leben und Designermöbel reparieren Wie man Versandverpackungen als Marketinginstrument einsetzt!  Warum jeder Web-Designer ein VPN benutzen sollte Ein Haus muss nicht von der Stange sein – mit den richtigen Partnern an der Seite lassen sich auch ungewöhnliche Ideen umsetzen Apple AirTag – Was ist das und wofür kann man es nutzen? Der Schrank auf Wunsch nach Maß Selbstständig machen in der Kunstbranche: So funktioniert’s Corporate Design im E-Commerce Wichtige Elemente für verkaufsfördernde Ladenregale Das Ansehen eines Unternehmens ist das A&O! So kommt die Tapete am besten zur Geltung Warum ist Körperpflege so wichtig Onlinepräsenz als Freelancer – 5 Tipps für die Webseitenerstellung Wie richtest du das Kinderzimmer stilvoll und praktisch ein? Design spielt in vielen Lebensbereichen eine wichtige Rolle Den Amazon Umsatz steigern Neue Design-Trends in der Fahrrad-Branche: Qualität, Minimalismus und Individualität Steuern in Deutschland: Das sollten Unternehmer wissen Durch Design zu mehr Kunden: Tipps für Autoglaser Der moderne Wandel des Mediendesigns Das Grafikdesign In Deutschland mit Liebe designt und mit tollen Ideen bedruckt Die eigene Garage – viel mehr als nur ein Stellplatz für Fahrzeuge! So wichtig ist das Design für eine erfolgreiche Webseite So kreierst Du ein modernes Schlafzimmer Design 10 Ideen für das Büro, die die Produktivität anregen Verbessern Sie Ihr Home-Office mit dieser Ausstattung Kochen mit viel Design Designertische schützen – mit einer transparenten Tischfolie Twitch, YouTube und Co.: Der Aufstieg der Streamer Die Blockchain: Hier kommt sie in Deutschland schon zum Einsatz 5 Tools für optimierte Prozesse in einem Unternehmen Designermöbel: So machen sie das Zuhause zum Hingucker Designermöbel: Diese Stücke sind ein Muss Wohnen im Alter – Seniorengerechtes Wohnen mit Stil Bessere Vermarktung für Klempner: Diese 3 Tipps helfen! Der Beruf des CAD-Designers Mit frischem Design von der Masse abheben Arbeit als Designer Designer-Geschenke für Hochzeitspaare Content-Formate – Mehrwert für die Zielgruppe Modernes Hausdesign: Wer baut das schönste Haus? Die Bauhaus Innovation Die Entwicklung der Sportmode – zwischen Trend und Funktionalität Start in die Distribution deines Produkts Vorteil von Designer Möbel Der starke Wunsch nach Eigenheim mit Garten Gemütlich und stilvoll im Homeoffice: Tipps und Inspirationen Der erste Eindruck zählt – Was ist gutes Webdesign? Nachfrage nach Designer steigt: Welche Aufgaben Designer für Amazon Seller übernehmen können Effiziente Gestaltungsmaßnahmen von logistischen Abläufen Design Ideen für ein entspanntes Zuhause