Corporate Fashion – Design made in Germany

0 Comments Blog 23.06.2021 - 11:19 Uhr

Mehr als die bloße Berufsbekleidung

Sie kennen es mit Sicherheit: ob der Blaumann des Handwerkers, der weiße Kittel im Gesundheitswesen oder die Uniform bei Polizei und Feuerwehr- all diese Kleidung wird im Allgemeinen als Berufsbekleidung bezeichnet. Diese Kleidung ist unter anderem auch Vorschriften und Regelungen unterworfen (beispielsweise im Arbeitsschutz), daneben gibt es jedoch auch eine andere Art von Kleidung, die sich nicht einfach mit dem Wort der Berufsbekleidung beschreiben lässt. Um welche Bezeichnung es sich dabei handelt und was es damit auf sich hat, erfahren Sie im nachfolgenden Text.

Corporate Fashion – Uniform

Die Schaffung eines „Wir-Gefühls”

Der Begriff Corporate Fashion, Image-Kleidung oder CI-Kleidung meint vor allem Bekleidung, die ein “Wir-Gefühl” unter den Mitarbeitenden einer Firma oder eines Unternehmens schaffen soll. Die Kleidung dient dazu, sich mit der Firma und den Dienstleistungen zu identifizieren und eine gewisse Loyalität zur Firma/zum Unternehmen auszudrücken. Wird etwa von einer Elektrikerfirma ein einfacher Blaumann getragen, handelt es sich um normale Mitarbeiterkleidung. Sind aber beispielsweise die Farben auf der Internetseite oder ein individuelles Logo auf der Mitarbeiterkleidung zu sehen, können Sie von Image-Kleidung sprechen. Auch im Gastgewerbe setzt man gerne auf diese Form der Kleidung. Im Laufe der letzten Jahre und Jahrzehnte wurde die Image-Kleidung immer wichtiger und wird auch in den nächsten Jahren mehr und mehr an Bedeutung gewinnen.

Kleidung, um sich abzugrenzen

Nicht nur die Mitarbeiter sollen ein “Wir-Gefühl” bekommen, sondern die Firma soll auch einen unverwechselbaren Wiedererkennungswert für die Kunden besitzen. Ob nun Friseursalon, Malermeister oder Klempnerbetrieb- jede Firma sieht sich in einem stetigen Konkurrenzkampf ausgesetzt und muss sich daher optisch von den Konkurrenten abgrenzen. In Zeiten von Social Media, Werbung, Plakaten, Firmenwagen oder Visitenkarten ist es wichtig, ein stimmiges Gesamtbild zu erzielen. Auch Untersuchungen und Befragungen haben gezeigt, dass Kunden eine Firma als kompetenter empfinden, wenn die Mitarbeiter alle einheitlich gekleidet sind. Zudem sind die Firmen bei der Wahl der CI-Kleidung frei und können individuelle Designs auswählen, da es sich, wie oben bereits erwähnt, nicht um reguläre (Schutz)Kleidung handelt.

Wenn möglich, auch die Mitarbeiter befragen

Bevor Sie als Firmenchef/Chefin den Mitarbeitern “einfach” irgendwelche T-Shirts, Pullover oder Jacken bestellen, sollten die Mitarbeiter, wenn möglich, mit in die Entscheidung einbezogen werden. Dies hängt selbstverständlich auch immer von der jeweiligen Firmengröße und dem Budget ab, welches Sie investieren möchten. Denken Sie daran, dass im Sommer T-Shirts oder Blusen benötigt werden, im Herbst und Winter Pullover, Hemden oder auch Jacken und Westen (im Außeneinsatz) benötigt werden. So können den Mitarbeitenden verschiedene Kleidungsstücke angeboten werden, zum Beispiel Hosen oder Röcke für Damen usw. Mit einer größeren Auswahl fühlen sich auch die Mitarbeitenden besser wertgeschätzt und fühlen sich dann in der Kleidung auch wirklich wohl. Dies wirkt sich natürlich auf die Leistung und Mitarbeiterzufriedenheit im Ganzen aus, somit können Sie davon nur profitieren.

Wo lässt sich die CI-Kleidung am besten herstellen?

Wenn Sie eine genaue Vorstellung von Ihrer CI-Kleidung haben und diese nun in die Tat umsetzen möchten, gibt es unzählige Druckereien, die Ihnen zum Beispiel Ihr Firmenlogo auf Oberteile oder Pullover Ihrer Wahl drucken können. Darüber hinaus gibt es extra Firmen, die Sie im kompletten CI- Prozess betreuen, falls Sie beispielsweise noch gar kein Firmenlogo oder Firmenfarben besitzen, die Sie auf Ihrer Kleidung anbringen können. Diese Firmen erarbeiten mit Ihnen zusammen ein Logo, bzw. eine umfassende Werbestrategie und helfen Ihnen dabei, die perfekte Kleidung für sich und die Mitarbeitenden zu entwerfen und in die Tat umzusetzen. Sie sehen also, dass Sie unterschiedliche Möglichkeiten haben, an die passende Firmenkleidung zu kommen. Mit diesen Tipps sind Sie bestens gerüstet und können Ihre Kunden bald mit einem einheitlichen Firmen Dress Code überraschen.

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein Das Design der Werbegeschenke im Wandel der Zeit Interior Design – Räume optimal einrichten und gestalten Abgesichert als Freelancer? Webdesign aus Deutschland: Klare Formen und Minimalismus Zwischen Geschichte und Moderne: Design in Deutschlands Innenstädten Design in der Autobranche: Wie modernes Design den Verbrauch verringern soll Schmuck als zeitloser Klassiker Zeitloser Schmuck – für jede Gelegenheit das passende Geschenk Die Natur als neue Inspirationsquelle: Kreativblockaden überwinden Webdesign für eine erfolgreiche Website Möbeldesignerinnen aus Deutschland Licht Design: In jedem Raum das perfekte Licht So können Freelancer und Angestellte im Home-Office ihr Arbeitszimmer von der Steuer absetzen So schützen Sie Ihren Mac im Jahr 2021 Schachmatt Das Internet verlangt nach Einzigartigkeit Produktvideos und -fotos: Marketing im digitalen Zeitalter Couchtisch-Designs – Diese Couchtische passen zu jeder Einrichtung Die richtige Beleuchtung als passendes Designelement Gymdesign – Wie CAD bei der Planung hilft Online Sale – Möglichkeiten als Designer im Internet Geld zu verdienen Hebeschiebetüren – Energieeffizient, komfortabel und schick Wie man Cybersicherheit in das Webdesign integriert Trendige Design Inspirationen für Verlobungs- und Eheringe Schmucktrends für Frühling und Sommer 2021 Wie können kleine Goldschmiede im Zeitalter des E-Commerce mithalten? Der Wow-Effekt durch Special Effects Design und Produktion in Zeiten der Globalisierung Der lange Weg zum perfekten Verpackungsdesign Fotografie und Typografie – zwei Schwergewichte in der Werbung Kreative Online Teambuilding Ideen fürs Homeoffice Das moderne Büro im Grünen – aber wie? Die schönsten Luxusuhren – das sind die Lieblinge der Schönen und Reichen 5 Tipps zur Optimierung der Sichtbarkeit von Unternehmen Karrieresprung vom Mitarbeiter zum Chef 5 bahnbrechende minimalistische Designs Zwischen seriös und ausgeflippt: Vorstellungsgespräche in der Kreativbranche Jenseits von 08/15: die kreative Bewerbung Wohnung schön und praktisch einrichten Inspirierendes Design im gemütlichen Eigenheim Möbeldesigner – Ausbildung, Möglichkeiten und Gehalt Andreas Waldschütz und Trockland lassen das Eiswerk Berlin neu erscheinen Innovative Designs mit Hilfe von 3D-Druckdienstleister Hochwertige Möbel und Haustiere: So klappt das Zusammenspiel Microjobs als Nebenverdienst Corporate Branding: Diese Marketing-Maßnahmen stützen die Unternehmensmarke Was muss man beim Webdesign beachten Designermöbel: Fashion für die eigenen vier Wände Design zum (Wohl-) Sitzen im Objekt WARUM IST DER SUBLIMATIONSDRUCK SO BELIEBT? Alltagsgegenständen eine persönliche Note verleihen – mit diesen Tricks wird das möglich Qualität bei Bademänteln – darauf kommt es an! Design und Planung – worauf kommt es bei Lagerhallen an? Teppiche aus Naturfasern: ökologisch, nachhaltig und fair Möbeldesign für ein neues Miteinander von Mensch und Natur Wie richtet man sein neues Haus ein? Coole App Ideen Mehr verkaufen im Internet 6 hilfreiche Tipps für den Garagenbau Ein perfektes Duett: Acrylmalerei und Abstrakte Kunst Die Valentinstagskarte als kreatives Geschenk Kugelschreiber mit Design: Warum es den Unterschied macht Digitale vs. Traditionelle Kunst: Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten gibt es? Die perfekte Inszenierung von Kunst Handy in Raten zahlen – lohnt es sich? Handyhüllen Designed in Germany Die beliebtesten Werbeartikel in Deutschland Verpackungsdesign studieren – ein Beruf mit Zukunft Design-Grundlagen für den CBD-Verkauf im Internet Ansätze zur Erstellung des eigenen Online-Magazins Eventmarketing Homeoffice einrichten – kleine Räume optimal nutzen Router-Design und Internetgeschwindigkeit – warum beides zusammenhängt Wie bereitet man den Campingurlaub vor? Produktdarstellung im Onlinehandel Sportliche Aktivitäten für mehr Kreativität