Karrieresprung vom Mitarbeiter zum Chef

0 Comments Blog 29.04.2021 - 17:58 Uhr

Beförderung – was nun?

Die Übernahme einer Vorgesetztenrolle ist für viele Beschäftigte ein erklärtes Karriereziel, zumal dieses in aller Regel mit einer besseren Entlohnung verbunden ist. Zudem steigert es, das Selbstbewusstsein, wenn auf der Visitenkarte „Abteilungsleiter/in*“ oder ein netter Anglizismus wie „Chief Financial Officer“ prangt. Die Aufgabe ist aber auch meist mit mehr Überstunden und Verantwortung verbunden. Hinzu kommt, dass der Chef oder die Chefin unter besonderer Beobachtung steht. Es gibt verschiedene Gruppen, die ganz unterschiedliche Erwartungen verfolgen, wie:

  • Geschäftsführung, Inhaber – womöglich kann der Betroffene selbst auch Teil dieser Gruppe sein
  • Kunden – man sollte auf die absurdesten Wünsche gefasst sein
  • Lieferanten
  • Presse, Öffentlichkeit und soziale Medien
  • Mitarbeiter/innen des Unternehmens, zum Teil ehemalige Kolleg/innen, auch der Betriebsrat

Wer die Chef-/Chefinnen-Position innehat, sollte sich bewusst sein, dass er es nicht allen Gruppen recht machen kann, da es nun einmal divergierende Interessen und Ansichten gibt.

Chef

Herausforderung Führung ehemaliger Kollegen

Mitarbeiterführung bedeutet Motivieren, Delegieren, Kontrollieren, Inspirieren und Koordinieren. Manchmal sind auch unangenehme Entscheidungen zu treffen. Das ist gleich eine ganze Reihe von neuen Aufgaben, die auf denjenigen zukommen. Daher ist es sinnvoll, wenn frischgebackene Führungskräfte sich mit allen Einzelaspekten auseinandersetzen und an einem entsprechenden Seminar teilnehmen. Womöglich findet eine Einarbeitung durch den Vorgänger statt, es kann aber auch sein, dass dieser unter für den Nachfolger unklaren Umständen das Unternehmen verlassen musste. Wenn der Aufstieg innerhalb eines Unternehmens beziehungsweise einer Abteilung erfolgt, hat dies Vor- und Nachteile. Einerseits weiß man, worauf es fachlich ankommt und kennt das Team. Andererseits erhalten die ehemaligen Kollegen und Kolleginnen plötzlich Anweisungen von einem / einer zuvor Gleichgestellten.

Typischerweise liegen dann Fragestellungen von deren Seite im Raum wie:

  • Hat er / sie die richtige Fachkompetenz?
  • Warum wurde er / sie befördert und nicht ich?

Im Idealfall entspannt sich die Situation, sobald die ersten Feuerproben bestanden sind. Gegebenenfalls könnte es hilfreich sein, die Thematik offen im Einzelgespräch oder in der Teamsitzung zu erörtern und ein partnerschaftliches Miteinander anzubieten. Man sollte zugeben, dass man in die neue Rolle erst hineinwachsen muss, aber bereit ist, an sich zu arbeiten. Wenn die Karten offen auf dem Tisch liegen, sind die meisten Angesprochen bereit, ihre negative Einstellung zu revidieren und zu kooperieren.

Kniffelig kann es insbesondere dann sein, wenn Beziehungen zu einzelnen Mitarbeiter/innen besonders eng sind. Bleibt man beim „Du“ oder wechselt man zumindest nach außen hin zum „Sie“? Der Einfachheit halber sollte man es bei der bestehenden Anredeform belassen. Die Antwort hängt aber vor allem von der Unternehmenskultur ab. Noch problematischer kann es sein, wenn Amor im Spiel ist wie der Sketch Liebe im Büro von Vicco von Bülow alias Loriot mit Evelyn Hamann zeigt. Bekanntlich kann man es nicht steuern, wohin er seine Pfeile schießt. In US-Firmen wie McDonalds, Priceline (inzwischen umbenannt zu Bookings), Lockheed Martin und Best Buy haben intime Beziehungen zu Entlassungen geführt.

Fazit

Der Karriereschritt in eine Führungsposition ist mit vielen Unwägbarkeiten verbunden. Mit einer guten Vorbereitung sollte sich aber jeder, der die Chance hat und über die fachlichen Voraussetzungen verfügt, diesen Schritt zutrauen. Andernfalls würde er wertvolles Potenzial verschenken.

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein Das Design der Werbegeschenke im Wandel der Zeit Interior Design – Räume optimal einrichten und gestalten Abgesichert als Freelancer? Webdesign aus Deutschland: Klare Formen und Minimalismus Zwischen Geschichte und Moderne: Design in Deutschlands Innenstädten Design in der Autobranche: Wie modernes Design den Verbrauch verringern soll Schmuck als zeitloser Klassiker Zeitloser Schmuck – für jede Gelegenheit das passende Geschenk Die Natur als neue Inspirationsquelle: Kreativblockaden überwinden Webdesign für eine erfolgreiche Website Möbeldesignerinnen aus Deutschland Licht Design: In jedem Raum das perfekte Licht So können Freelancer und Angestellte im Home-Office ihr Arbeitszimmer von der Steuer absetzen So schützen Sie Ihren Mac im Jahr 2021 Schachmatt Das Internet verlangt nach Einzigartigkeit Produktvideos und -fotos: Marketing im digitalen Zeitalter Corporate Fashion – Design made in Germany Couchtisch-Designs – Diese Couchtische passen zu jeder Einrichtung Die richtige Beleuchtung als passendes Designelement Gymdesign – Wie CAD bei der Planung hilft Online Sale – Möglichkeiten als Designer im Internet Geld zu verdienen Hebeschiebetüren – Energieeffizient, komfortabel und schick Wie man Cybersicherheit in das Webdesign integriert Trendige Design Inspirationen für Verlobungs- und Eheringe Schmucktrends für Frühling und Sommer 2021 Wie können kleine Goldschmiede im Zeitalter des E-Commerce mithalten? Der Wow-Effekt durch Special Effects Design und Produktion in Zeiten der Globalisierung Der lange Weg zum perfekten Verpackungsdesign Fotografie und Typografie – zwei Schwergewichte in der Werbung Kreative Online Teambuilding Ideen fürs Homeoffice Das moderne Büro im Grünen – aber wie? Die schönsten Luxusuhren – das sind die Lieblinge der Schönen und Reichen 5 Tipps zur Optimierung der Sichtbarkeit von Unternehmen 5 bahnbrechende minimalistische Designs Zwischen seriös und ausgeflippt: Vorstellungsgespräche in der Kreativbranche Jenseits von 08/15: die kreative Bewerbung Wohnung schön und praktisch einrichten Inspirierendes Design im gemütlichen Eigenheim Möbeldesigner – Ausbildung, Möglichkeiten und Gehalt Andreas Waldschütz und Trockland lassen das Eiswerk Berlin neu erscheinen Innovative Designs mit Hilfe von 3D-Druckdienstleister Hochwertige Möbel und Haustiere: So klappt das Zusammenspiel Microjobs als Nebenverdienst Corporate Branding: Diese Marketing-Maßnahmen stützen die Unternehmensmarke Was muss man beim Webdesign beachten Designermöbel: Fashion für die eigenen vier Wände Design zum (Wohl-) Sitzen im Objekt WARUM IST DER SUBLIMATIONSDRUCK SO BELIEBT? Alltagsgegenständen eine persönliche Note verleihen – mit diesen Tricks wird das möglich Qualität bei Bademänteln – darauf kommt es an! Design und Planung – worauf kommt es bei Lagerhallen an? Teppiche aus Naturfasern: ökologisch, nachhaltig und fair Möbeldesign für ein neues Miteinander von Mensch und Natur Wie richtet man sein neues Haus ein? Coole App Ideen Mehr verkaufen im Internet 6 hilfreiche Tipps für den Garagenbau Ein perfektes Duett: Acrylmalerei und Abstrakte Kunst Die Valentinstagskarte als kreatives Geschenk Kugelschreiber mit Design: Warum es den Unterschied macht Digitale vs. Traditionelle Kunst: Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten gibt es? Die perfekte Inszenierung von Kunst Handy in Raten zahlen – lohnt es sich? Handyhüllen Designed in Germany Die beliebtesten Werbeartikel in Deutschland Verpackungsdesign studieren – ein Beruf mit Zukunft Design-Grundlagen für den CBD-Verkauf im Internet Ansätze zur Erstellung des eigenen Online-Magazins Eventmarketing Homeoffice einrichten – kleine Räume optimal nutzen Router-Design und Internetgeschwindigkeit – warum beides zusammenhängt Wie bereitet man den Campingurlaub vor? Produktdarstellung im Onlinehandel Sportliche Aktivitäten für mehr Kreativität