Wie können kleine Goldschmiede im Zeitalter des E-Commerce mithalten?

0 Comments Blog 07.06.2021 - 07:36 Uhr

Kaum irgendwo wird individuelles Design so sehr geschätzt wie beim Schmuck. Natürlich gibt es schon seit Langem billigen Modeschmuck aus industrieller Fertigung. Aber bei besonderen Stücken wie Eheringen, romantischen Herz Ohrringen oder Kommunionsschmuck legen immer noch viele Menschen Wert auf Unikate, die mit persönlichen Akzenten versehen sind. Dafür war der Gang zum Juweliergeschäft früher unerlässlich. Mittlerweile krempelt der E-Commerce aber auch diese Branche um. Die flexibilisierte Massenproduktion erlaubt es Online-Juwelieren, Individualisierung per Drop-down-Menü anzubieten. Und auch bei vollständig maßgefertigtem Schmuck können die Händler im Internet oft bessere Preise anbieten. Denn sie müssen keine teure Miete für ein Ladengeschäft in der Innenstadt zahlen und verfügen zudem über Technologien, die sich für kleine Goldschmiede nicht rentieren. Wer in diesem neuen Umfeld überleben möchte, muss sich etwas Besonderes einfallen lassen. Diese Ansätze versprechen Erfolg.

Geschichten erzählen

Storytelling nimmt im modernen Marketing eine zentrale Rolle ein. Traditionsbetriebe und kleine Familienunternehmen haben in dieser Hinsicht einen großen Vorteil gegenüber großen Firmen: Sie haben tatsächlich eine Geschichte zu erzählen, die den Kunden berührt. Wo ein Online-Shop mit einem Mission Statement aus der Retorte aufwartet, hat der kleine Goldschmied oft echte Emotionen und Werte zu bieten. Diesen Vorteil können kleine Betriebe ausnutzen, denn individuelle Schmuckstücke leben davon, dass sie eine Geschichte haben. Authentizität und kleine Details sind dabei viel wichtiger, als irgendein Schema zu erfüllen. Genauso wie der Schmuck darf auch der Juwelier einzigartig sein.

Ein Erlebnis bieten

Wer online ein Einzelstück bestellt, gibt seine Beschreibung ab, erhält eine Skizze zurück und empfängt den Schmuck irgendwann per Post. Wie jeder andere Online-Einkauf ist dieser Vorgang effizient – und läuft geradezu formelhaft ab. Für Schmuck, der verschenkt werden soll, ist das nicht weiter schlimm. Denn Herz Ohrringe vom Liebsten machen der Empfängerin eine Freude, egal ob sie nun aus dem Geschäft oder aus einem Online-Shop stammen. Richtig interessant wird es für Goldschmiede, wenn ihre Kunden Schmuck für sich selbst in Auftrag geben. Von der ersten Stilberatung bis zur Anprobe des fertigen Schmuckstücks im Hinterzimmer – dieses Erlebnis kann kein Internet-Händler ersetzen.

Auf Exklusivität setzen

Für viele Käufer ist ein günstiger Preis das ausschlaggebende Argument. Bei dieser Zielgruppe haben es kleine Betriebe schwierig, mitzuhalten. Es gibt aber auch Käufer, die genau das Gegenteil suchen: Größtmögliche Exklusivität, die sich auch auf den Preis niederschlägt. Bei dieser Strategie geht es nicht darum, so viele Kunden wie möglich zu gewinnen, sondern einen kleinen aber zahlungskräftigen Käuferkreis zu pflegen. Das funktioniert natürlich in einkommensstarken Großstädten besser als in kleineren Ortschaften. Wenn das Budget eine untergeordnete Rolle spielt, ist es aber umso leichter möglich, der Kreativität freien Lauf zu lassen und besondere Unikate zu erschaffen.

In die Gemeinde integrieren

Gerade in kleineren Städten geben viele Juweliere auf. Dabei ist es hier besonders gut möglich, sich als festen Bestandteil des Ortslebens darzustellen und in die Gemeinde zu integrieren. Goldschmiede können beispielsweise Schmuck mit einem besonderen regionalen Bezug herstellen, sich mit Vereinen oder der Kirchengemeinde vernetzen oder sich als Bereicherung für den Ortskern präsentieren. Je enger die Verbindung zur Zielgruppe, desto geringer die Wahrscheinlichkeit, dass sie zur Online-Konkurrenz abwandert.

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein Das Instagram-Profil pushen mit diesen nützlichen Tipps und Tricks Design und Marketing – was haben beide Disziplinen gemeinsam? Was sind private Netzwerke und welchen Nutzen habe ich? Die Digitalisierung und ihre Bedeutung für das Design in Deutschland Alu Winkelprofile: Die Möglichkeiten in Kunst und Design Etiketten gestalten – mit diesen Tipps zu den perfekten Etiketten Gestaltungsmöglichkeiten für den perfekten Flyer Gelungenes Design und hohe Nutzerfreundlichkeit – Fünf Tipps, die Webseitendesigner beachten sollten Smarte Anleitung: Etiketten gestalten und drucken lassen Upcycling wird immer beliebter Jeder Raum kann nicht nur gut klingen, sondern auch stilvoll aussehen! Gartenmöbel: Diese Trends sollten Designer beachten Werkzeuge und Metriken des Social Media Marketing Stylisch unterwegs und die Zeit im Blick Die perfekte Designagentur – wie ist diese zu finden? Broschüren: Alles wichtige zur Grafik und zum Design Spezielle Merkmale vom Design für unterschiedliche Länder Typografie und Gestaltung für CSR-Berichte Das Design hinter dem Bitcoin-Logo Was bedeutet ästhetische Funktionalität? Warum werden die meisten Wachstuch Tischdecken in Deutschland online verkauft? Schöne Handyhüllen für den Sommer Typisch deutsches Design Was macht eine gute SEO-Agentur aus? Videodesign: Definition, Anwendung und Erklärung Corporate Design auch im Handwerk? So erreichen Handwerksbetriebe einen Wiedererkennungswert Brand Building – so gelingt der Aufbau der eigenen Marke Die wichtigsten Webdesign-Trends für 2022 Warum Grafikdesign für erfolgreiches Online-Marketing entscheidend ist Pirnar Haustüren – Innovatives Design für Hausbesitzer Schön reicht nicht: Wie geht gutes Webdesign? Steigende Nachfrage nach schönem Design im Eigenheim seit Ausbruch der Corona-Pandemie Schuhe: Worauf wir gehen und stehen Möbel nach Maß – Schluss mit der Stangenware Webauftritt – Selbstgemacht, weil man’s kann? Sparplan im Alltag – so einfach lässt sich Geld sparen! Sichtschutz für den Garten – so schafft an Privatsphäre Anlage-Trends im Jahr 2022 – darauf müssen Privatinvestoren nun unbedingt achten! Den Raum mit allen Sinnen erfassen Den besten Dienstleister finden: Darauf sollte geachtet werden Hochwertiges Design in der Küche: Gestaltung der Gastroküche mit der richtigen Spülmaschine SEO und UX/UI: Wie wichtig ist Design wirklich? 5 Tipps zur Sicherheit für Freelancer Polypropen – Das steckt hinter dem Kunststoff AirPods Max – die Überraschung von Apple! Nachhaltig leben und Designermöbel reparieren Wie man Versandverpackungen als Marketinginstrument einsetzt!  Warum jeder Web-Designer ein VPN benutzen sollte Ein Haus muss nicht von der Stange sein – mit den richtigen Partnern an der Seite lassen sich auch ungewöhnliche Ideen umsetzen Apple AirTag – Was ist das und wofür kann man es nutzen? Der Schrank auf Wunsch nach Maß Selbstständig machen in der Kunstbranche: So funktioniert’s Corporate Design im E-Commerce Wichtige Elemente für verkaufsfördernde Ladenregale Das Ansehen eines Unternehmens ist das A&O! So kommt die Tapete am besten zur Geltung Warum ist Körperpflege so wichtig Onlinepräsenz als Freelancer – 5 Tipps für die Webseitenerstellung Wie richtest du das Kinderzimmer stilvoll und praktisch ein? Design spielt in vielen Lebensbereichen eine wichtige Rolle Den Amazon Umsatz steigern Neue Design-Trends in der Fahrrad-Branche: Qualität, Minimalismus und Individualität Steuern in Deutschland: Das sollten Unternehmer wissen Durch Design zu mehr Kunden: Tipps für Autoglaser Der moderne Wandel des Mediendesigns Das Grafikdesign In Deutschland mit Liebe designt und mit tollen Ideen bedruckt Die eigene Garage – viel mehr als nur ein Stellplatz für Fahrzeuge! So wichtig ist das Design für eine erfolgreiche Webseite So kreierst Du ein modernes Schlafzimmer Design 10 Ideen für das Büro, die die Produktivität anregen Verbessern Sie Ihr Home-Office mit dieser Ausstattung Kochen mit viel Design Designertische schützen – mit einer transparenten Tischfolie Twitch, YouTube und Co.: Der Aufstieg der Streamer