Start in die Distribution deines Produkts

0 Comments Blog 26.10.2021 - 21:33 Uhr

Als Designer konzentrierst du dich zunächst auf das perfekte Design deiner Produkte. Es gilt, sehr viele verschiedene Aspekte zu berücksichtigen. Zu diesen gehören zum Beispiel die optische Ästhetik, die rationelle Herstellung und die Nachfrage in diesem Produktsegment. Ein wesentlicher Punkt, an dem heutzutage kein Produktdesigner mehr vorbeikommt, ist der Aspekt der Nachhaltigkeit. Daher spielt die Materialauswahl vielleicht sogar die ausschlagende Rolle in der Entwicklung eines Designs.



Aber die Produktentwicklung ist natürlich nicht alles. Schließlich soll das Produkt ja auch verkauft werden. Also musst du dich um attraktive Vertriebskanäle kümmern. Selbstverständlich kannst du mit einzelnen, exklusiven Artikeln einen Direktverkauf versuchen. Allerdings verspricht der Verkauf über eine Großhandel-Plattform eine deutlich schnellere Umsatzgenerierung. Plattformen dieser Art bieten auf Ihrer Website hunderttausende von Produkten für den Wiederverkauf an.



Auf diese Weise kann auch ein Startup Designer von der etablierten Infrastruktur eines großen Online Shops profitieren und erhält direkten Zugang zu einem riesigen Kundenstamm. Gleichzeitig garantiert ein bestimmter Mindestbestellwert dem Designer auch bei kleineren Mengen bereits einen lohnenden Verdienst. Anders als ein Endkunde bestellt der Großhandel immer mit dem Ziel, eine gröbere Stückzahl des gleichen Produkts zu verkaufen. Dies kommt auch dem Wunsch des Designers entgegen, schneller bekannt zu werden.

Immer ein Thema: Deko



Wo beginne ich mit meinem Design? Natürlich träumt jeder Designer davon, eines Tages eine innovative Designikone zu kreieren. Tatsache ist aber, dass tatsächlich nur sehr wenige Designer durch einen bestimmten Artikel zu Ruhm (und Geld) kommen. Die Entwicklung des innovativen, beutellosen Staubsaugers durch den britischen Designer James Dyson war sicherlich solch eine Sternstunde des Industriedesigns, aber das passiert meist in jedem Jahrzehnt nur einmal.

Wo also anfangen? Ein sehr umsatzstarkes Marktsegment ist die Kategorie Deko, Tendenz wachsend. Der Einzelhandel findet im Dekogroßhandel eine riesige Auswahl von Deko-Marken. Der Vorteil für dich als Designer ist die direkte Erreichbarkeit von Kunden aus ganz Europa. Dies erhöht sehr schnell deine Markenpräsenz im internationalen Kontext.



Vom Ferienappartement in Norwegen bis hin zum Boutique-Hotel in Südspanien: Dekoration wird überall gebraucht und ist ein Wachstumsmarkt mit guten Verkaufschancen.

Den Direktkunden ansprechen



Dennoch ist es für jeden Designer, egal ob Berufsstarter oder bereits Jahre im Geschäft, sehr wichtig, auch den Endkunden zu finden. Anders als auf Webportalen und Online-Shops muss hier der Designer aktiv auf den Kunden zugehen. Doch wie macht man das? Der Artikel Dein Tipp für eine erfolgreiche Akquise? ist eine interessante Sammlung von Tipps erfolgreicher Designer, wie du an das Thema herangehen kannst. Kannst, nicht musst.



Letztlich kommt es neben der eigenen Persönlichkeit auch stark auf den jeweiligen Artikel an. Es gibt leider kein “Patentrezept”, wie man seinen Zielkunden am einfachsten findet. Versuche, dich in den Konsumenten hineinzudenken und entwickele das Design nicht nur für dich und deinen Geschmack, sondern auch ausgerichtet auf den Bedarf des Marktes. Dann liegst du richtig.



Sehr wichtig im Zusammenhang mit dem Direkt Marketing ist auch das ansprechende Verpackungsdesign. Dieses sollte kohärent mit dem Produkt sein und zwischen dem Branding des Designers und dem Artikel vermitteln.

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein Schöne Handyhüllen für den Sommer Typisch deutsches Design Was macht eine gute SEO-Agentur aus? Videodesign: Definition, Anwendung und Erklärung Corporate Design auch im Handwerk? So erreichen Handwerksbetriebe einen Wiedererkennungswert Brand Building – so gelingt der Aufbau der eigenen Marke Die wichtigsten Webdesign-Trends für 2022 Warum Grafikdesign für erfolgreiches Online-Marketing entscheidend ist Pirnar Haustüren – Innovatives Design für Hausbesitzer Schön reicht nicht: Wie geht gutes Webdesign? Steigende Nachfrage nach schönem Design im Eigenheim seit Ausbruch der Corona-Pandemie Schuhe: Worauf wir gehen und stehen Möbel nach Maß – Schluss mit der Stangenware Webauftritt – Selbstgemacht, weil man’s kann? Sparplan im Alltag – so einfach lässt sich Geld sparen! Sichtschutz für den Garten – so schafft an Privatsphäre Anlage-Trends im Jahr 2022 – darauf müssen Privatinvestoren nun unbedingt achten! Den Raum mit allen Sinnen erfassen Den besten Dienstleister finden: Darauf sollte geachtet werden Hochwertiges Design in der Küche: Gestaltung der Gastroküche mit der richtigen Spülmaschine SEO und UX/UI: Wie wichtig ist Design wirklich? 5 Tipps zur Sicherheit für Freelancer Polypropen – Das steckt hinter dem Kunststoff AirPods Max – die Überraschung von Apple! Nachhaltig leben und Designermöbel reparieren Wie man Versandverpackungen als Marketinginstrument einsetzt!  Warum jeder Web-Designer ein VPN benutzen sollte Ein Haus muss nicht von der Stange sein – mit den richtigen Partnern an der Seite lassen sich auch ungewöhnliche Ideen umsetzen Apple AirTag – Was ist das und wofür kann man es nutzen? Der Schrank auf Wunsch nach Maß Selbstständig machen in der Kunstbranche: So funktioniert’s Corporate Design im E-Commerce Wichtige Elemente für verkaufsfördernde Ladenregale Das Ansehen eines Unternehmens ist das A&O! So kommt die Tapete am besten zur Geltung Warum ist Körperpflege so wichtig Onlinepräsenz als Freelancer – 5 Tipps für die Webseitenerstellung Wie richtest du das Kinderzimmer stilvoll und praktisch ein? Design spielt in vielen Lebensbereichen eine wichtige Rolle Den Amazon Umsatz steigern Neue Design-Trends in der Fahrrad-Branche: Qualität, Minimalismus und Individualität Steuern in Deutschland: Das sollten Unternehmer wissen Durch Design zu mehr Kunden: Tipps für Autoglaser Der moderne Wandel des Mediendesigns Das Grafikdesign In Deutschland mit Liebe designt und mit tollen Ideen bedruckt Die eigene Garage – viel mehr als nur ein Stellplatz für Fahrzeuge! So wichtig ist das Design für eine erfolgreiche Webseite So kreierst Du ein modernes Schlafzimmer Design 10 Ideen für das Büro, die die Produktivität anregen Verbessern Sie Ihr Home-Office mit dieser Ausstattung Kochen mit viel Design Designertische schützen – mit einer transparenten Tischfolie Twitch, YouTube und Co.: Der Aufstieg der Streamer Die Blockchain: Hier kommt sie in Deutschland schon zum Einsatz 5 Tools für optimierte Prozesse in einem Unternehmen Designermöbel: So machen sie das Zuhause zum Hingucker Designermöbel: Diese Stücke sind ein Muss Wohnen im Alter – Seniorengerechtes Wohnen mit Stil Bessere Vermarktung für Klempner: Diese 3 Tipps helfen! Der Beruf des CAD-Designers Mit frischem Design von der Masse abheben Arbeit als Designer Designer-Geschenke für Hochzeitspaare Content-Formate – Mehrwert für die Zielgruppe Modernes Hausdesign: Wer baut das schönste Haus? Die Bauhaus Innovation Die Entwicklung der Sportmode – zwischen Trend und Funktionalität Vorteil von Designer Möbel Der starke Wunsch nach Eigenheim mit Garten Gemütlich und stilvoll im Homeoffice: Tipps und Inspirationen Der erste Eindruck zählt – Was ist gutes Webdesign? Nachfrage nach Designer steigt: Welche Aufgaben Designer für Amazon Seller übernehmen können Effiziente Gestaltungsmaßnahmen von logistischen Abläufen Design Ideen für ein entspanntes Zuhause