Dark Academia & Light Academia – Social Media für Akademiker?

0 Comments Blog 20.09.2021 - 10:17 Uhr

Social Media Plattformen wie Instagram, Pinterest, TikTok und YouTube sind aus dem heutigen Alltag kaum mehr wegzudenken. Doch die Inhalte dieser Apps bestehen schon längst nicht mehr nur aus Selfies und Tanzvideos. Inzwischen gibt es zu jedem Thema und Interessengebiet eine eigene kleine oder große Social Media Bubble, in der sich Gleichgesinnte untereinander kennenlernen, miteinander kommunizieren, diskutieren und Inspiration suchen können.

Viele Social Media User sehen ihre Kanäle inzwischen nicht mehr nur als eine Möglichkeit zum sozialen Austausch, sondern auch als eine Gelegenheit ihre Kunst und Kreativität öffentlich zugänglich zu machen. So wird die Ausgestaltung und die Reichweite des eigenen Kanals immer wichtiger, um eine individuelle kleine Community zu erzeugen.

TeetasseFoto: Thought Catalog/ Unsplash

Dabei spielt vor allem die optische Gestaltung eine zunehmend wichtigere Rolle, sodass sich in den letzten Jahren einige spezifische Ästhetiken herausgebildet haben. Darunter haben vor allem die Subkulturen Dark Academia und Light Academia seit der Beginn der Corona-Pandemie im Jahr 2020 immer mehr Begeisterte gefunden.

Was ist eine Ästhetik?

Als Ästhetik wird vor allem eine bestimmte Stilrichtung bezeichnet, die das Schöne selbst oder die Lehre und Wissenschaft von der Schönheit darstellt. Sie soll die Wahrnehmung, die ein Betrachter bei der Ansicht eines Kunstwerks hat, beeinflussen. Dabei geht es vor allem, um die Vermittlung von Gefühlen und die Beanspruchung der Sinne des Menschen.

Im Bezug auf Social Media sind Ästhetiken also spezifische, thematisch gebundene Stile und Darstellungsweisen. So tauchen festgelegte Motive in verschiedenen Profilen, die zu derselben Ästhetik gehören, wiederkehrend auf. Die User beziehungsweise Künstler versuchen mit ihren Worten, Bildern, Audio- und Videoaufnahmen ein bestimmtes Gefühl bei den Betrachtern hervorzurufen. Oft fließen in ihre Darstellungen auch Teile der eigenen Lebensweise und Weltwahrnehmung mit ein. Es gibt jedoch auch Profile, die sich ausschließlich auf eine fantasievolle und rein künstlerische Darstellung konzentrieren.

Dark Academia & Light Academia

Die Ästhetiken und Subkulturen Dark Academia und Light Academia stehen, wie der Name bereits vermuten lässt, in einem gewissen Bezug zueinander. Beide verbindet die Leidenschaft für das Lernen und Wissen über sich selbst und das Leben sowie die Themen Musik, Kunst, Literatur, Philosophie und Geschichte. Außerdem sind ihre Darstellungen eurozentrisch und klassizistisch. Eine wichtige Rolle spielt dabei vor allem die akademische Ausbildung, welche in künstlerische Form romantisiert wird.

Weitere wichtige Aspekte dieser Ästhetiken sind bestimmte Kleidungs- und Einrichtungsstile. Diese können in beiden Fällen auch als vintage bezeichnet werden. Der Dark Academia Stil konzentriert sich dabei vor allem auf den englischen Stil der 1930er und 1940er Jahre. Der Light Academia Stil orientiert sich dagegen an den Pariser Stil des beginnenden 20. Jahrhunderts. In Videos und Fotografien dieser ästhetischen Richtung sind daher neben Büchern, Bibliotheken, klassischen Statuen und antiken europäischen Gebäuden auch das gemütlich eingerichtete zu Hause oder Zimmer zu finden.

Oft finden sich dabei Bilder, die aus einer Komposition von Gegenständen wie Büchern, Briefen, einer Schreibmaschine oder einem Federhalter sowie einer Tasse Tee und Kerzenlicht bestehen. Vor allem die englischen Teetassen erscheinen oft als Teil eines verzierten und hochwertigen Teeservice, wie sie zur damaligen Zeit erhältlich waren. Auch heutzutage können diese Sets noch in authentischen Designs und aus hochwertigem Porzellan erworben werden.

Die Service sind nach Informationen der Berater von einrichtungsradar.de zwar relativ bruchempfindlich, jedoch sehen sie aufgrund ihres Materials noch nach vielen Jahren wie neu aus. Da sich Porzellan kaum abnutzt, können also auch Originale von damals in der Tat noch unbeschadet sein. Auch heute noch sind sowohl alte als auch neue Porzellantassen von hohem Wert, da sie üblicherweise in aufwändiger Handarbeit gefertigt werden.

Die beiden Richtungen Dark Academia und Light Academia unterscheiden sich hauptsächlich in ihren Themen und der bildlichen Darstellung. Während Dark Academia sehr dunkel dargestellt wird und sich unter anderem mit Themen wie dem Tod, Kriminalität, Gefahren und Mysterien beschäftigt, wird Light Academia in hellen Farben und Lichtern gezeigt. Hier liegt der Fokus eher auf den positiven Dingen im Leben, Optimismus, der Empfindsamkeit, Freude und Dankbarkeit.

Auch wenn beide Seiten die akademische Bildung als zentrales Motiv verwenden, ist die Ästhetik selbstverständlich keiner bestimmten Gruppe vorbehalten. Genauso wie Social Media selbst, kann jeder diesen Stil und die Lebensweise auf seine ganz eigene Weise ausleben, gestalten und verändern.

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein Gelungenes Design und hohe Nutzerfreundlichkeit – Fünf Tipps, die Webseitendesigner beachten sollten Smarte Anleitung: Etiketten gestalten und drucken lassen Upcycling wird immer beliebter Jeder Raum kann nicht nur gut klingen, sondern auch stilvoll aussehen! Gartenmöbel: Diese Trends sollten Designer beachten Werkzeuge und Metriken des Social Media Marketing Stylisch unterwegs und die Zeit im Blick Die perfekte Designagentur – wie ist diese zu finden? Broschüren: Alles wichtige zur Grafik und zum Design Spezielle Merkmale vom Design für unterschiedliche Länder Typografie und Gestaltung für CSR-Berichte Das Design hinter dem Bitcoin-Logo Was bedeutet ästhetische Funktionalität? Warum werden die meisten Wachstuch Tischdecken in Deutschland online verkauft? Schöne Handyhüllen für den Sommer Typisch deutsches Design Was macht eine gute SEO-Agentur aus? Videodesign: Definition, Anwendung und Erklärung Corporate Design auch im Handwerk? So erreichen Handwerksbetriebe einen Wiedererkennungswert Brand Building – so gelingt der Aufbau der eigenen Marke Die wichtigsten Webdesign-Trends für 2022 Warum Grafikdesign für erfolgreiches Online-Marketing entscheidend ist Pirnar Haustüren – Innovatives Design für Hausbesitzer Schön reicht nicht: Wie geht gutes Webdesign? Steigende Nachfrage nach schönem Design im Eigenheim seit Ausbruch der Corona-Pandemie Schuhe: Worauf wir gehen und stehen Möbel nach Maß – Schluss mit der Stangenware Webauftritt – Selbstgemacht, weil man’s kann? Sparplan im Alltag – so einfach lässt sich Geld sparen! Sichtschutz für den Garten – so schafft an Privatsphäre Anlage-Trends im Jahr 2022 – darauf müssen Privatinvestoren nun unbedingt achten! Den Raum mit allen Sinnen erfassen Den besten Dienstleister finden: Darauf sollte geachtet werden Hochwertiges Design in der Küche: Gestaltung der Gastroküche mit der richtigen Spülmaschine SEO und UX/UI: Wie wichtig ist Design wirklich? 5 Tipps zur Sicherheit für Freelancer Polypropen – Das steckt hinter dem Kunststoff AirPods Max – die Überraschung von Apple! Nachhaltig leben und Designermöbel reparieren Wie man Versandverpackungen als Marketinginstrument einsetzt!  Warum jeder Web-Designer ein VPN benutzen sollte Ein Haus muss nicht von der Stange sein – mit den richtigen Partnern an der Seite lassen sich auch ungewöhnliche Ideen umsetzen Apple AirTag – Was ist das und wofür kann man es nutzen? Der Schrank auf Wunsch nach Maß Selbstständig machen in der Kunstbranche: So funktioniert’s Corporate Design im E-Commerce Wichtige Elemente für verkaufsfördernde Ladenregale Das Ansehen eines Unternehmens ist das A&O! So kommt die Tapete am besten zur Geltung Warum ist Körperpflege so wichtig Onlinepräsenz als Freelancer – 5 Tipps für die Webseitenerstellung Wie richtest du das Kinderzimmer stilvoll und praktisch ein? Design spielt in vielen Lebensbereichen eine wichtige Rolle Den Amazon Umsatz steigern Neue Design-Trends in der Fahrrad-Branche: Qualität, Minimalismus und Individualität Steuern in Deutschland: Das sollten Unternehmer wissen Durch Design zu mehr Kunden: Tipps für Autoglaser Der moderne Wandel des Mediendesigns Das Grafikdesign In Deutschland mit Liebe designt und mit tollen Ideen bedruckt Die eigene Garage – viel mehr als nur ein Stellplatz für Fahrzeuge! So wichtig ist das Design für eine erfolgreiche Webseite So kreierst Du ein modernes Schlafzimmer Design 10 Ideen für das Büro, die die Produktivität anregen Verbessern Sie Ihr Home-Office mit dieser Ausstattung Kochen mit viel Design Designertische schützen – mit einer transparenten Tischfolie Twitch, YouTube und Co.: Der Aufstieg der Streamer Die Blockchain: Hier kommt sie in Deutschland schon zum Einsatz 5 Tools für optimierte Prozesse in einem Unternehmen Designermöbel: So machen sie das Zuhause zum Hingucker Designermöbel: Diese Stücke sind ein Muss Wohnen im Alter – Seniorengerechtes Wohnen mit Stil Bessere Vermarktung für Klempner: Diese 3 Tipps helfen! Der Beruf des CAD-Designers