Dark Academia & Light Academia – Social Media für Akademiker?

0 Comments Blog 20.09.2021 - 10:17 Uhr

Social Media Plattformen wie Instagram, Pinterest, TikTok und YouTube sind aus dem heutigen Alltag kaum mehr wegzudenken. Doch die Inhalte dieser Apps bestehen schon längst nicht mehr nur aus Selfies und Tanzvideos. Inzwischen gibt es zu jedem Thema und Interessengebiet eine eigene kleine oder große Social Media Bubble, in der sich Gleichgesinnte untereinander kennenlernen, miteinander kommunizieren, diskutieren und Inspiration suchen können.

Viele Social Media User sehen ihre Kanäle inzwischen nicht mehr nur als eine Möglichkeit zum sozialen Austausch, sondern auch als eine Gelegenheit ihre Kunst und Kreativität öffentlich zugänglich zu machen. So wird die Ausgestaltung und die Reichweite des eigenen Kanals immer wichtiger, um eine individuelle kleine Community zu erzeugen.

TeetasseFoto: Thought Catalog/ Unsplash

Dabei spielt vor allem die optische Gestaltung eine zunehmend wichtigere Rolle, sodass sich in den letzten Jahren einige spezifische Ästhetiken herausgebildet haben. Darunter haben vor allem die Subkulturen Dark Academia und Light Academia seit der Beginn der Corona-Pandemie im Jahr 2020 immer mehr Begeisterte gefunden.

Was ist eine Ästhetik?

Als Ästhetik wird vor allem eine bestimmte Stilrichtung bezeichnet, die das Schöne selbst oder die Lehre und Wissenschaft von der Schönheit darstellt. Sie soll die Wahrnehmung, die ein Betrachter bei der Ansicht eines Kunstwerks hat, beeinflussen. Dabei geht es vor allem, um die Vermittlung von Gefühlen und die Beanspruchung der Sinne des Menschen.

Im Bezug auf Social Media sind Ästhetiken also spezifische, thematisch gebundene Stile und Darstellungsweisen. So tauchen festgelegte Motive in verschiedenen Profilen, die zu derselben Ästhetik gehören, wiederkehrend auf. Die User beziehungsweise Künstler versuchen mit ihren Worten, Bildern, Audio- und Videoaufnahmen ein bestimmtes Gefühl bei den Betrachtern hervorzurufen. Oft fließen in ihre Darstellungen auch Teile der eigenen Lebensweise und Weltwahrnehmung mit ein. Es gibt jedoch auch Profile, die sich ausschließlich auf eine fantasievolle und rein künstlerische Darstellung konzentrieren.

Dark Academia & Light Academia

Die Ästhetiken und Subkulturen Dark Academia und Light Academia stehen, wie der Name bereits vermuten lässt, in einem gewissen Bezug zueinander. Beide verbindet die Leidenschaft für das Lernen und Wissen über sich selbst und das Leben sowie die Themen Musik, Kunst, Literatur, Philosophie und Geschichte. Außerdem sind ihre Darstellungen eurozentrisch und klassizistisch. Eine wichtige Rolle spielt dabei vor allem die akademische Ausbildung, welche in künstlerische Form romantisiert wird.

Weitere wichtige Aspekte dieser Ästhetiken sind bestimmte Kleidungs- und Einrichtungsstile. Diese können in beiden Fällen auch als vintage bezeichnet werden. Der Dark Academia Stil konzentriert sich dabei vor allem auf den englischen Stil der 1930er und 1940er Jahre. Der Light Academia Stil orientiert sich dagegen an den Pariser Stil des beginnenden 20. Jahrhunderts. In Videos und Fotografien dieser ästhetischen Richtung sind daher neben Büchern, Bibliotheken, klassischen Statuen und antiken europäischen Gebäuden auch das gemütlich eingerichtete zu Hause oder Zimmer zu finden.

Oft finden sich dabei Bilder, die aus einer Komposition von Gegenständen wie Büchern, Briefen, einer Schreibmaschine oder einem Federhalter sowie einer Tasse Tee und Kerzenlicht bestehen. Vor allem die englischen Teetassen erscheinen oft als Teil eines verzierten und hochwertigen Teeservice, wie sie zur damaligen Zeit erhältlich waren. Auch heutzutage können diese Sets noch in authentischen Designs und aus hochwertigem Porzellan erworben werden.

Die Service sind nach Informationen der Berater von einrichtungsradar.de zwar relativ bruchempfindlich, jedoch sehen sie aufgrund ihres Materials noch nach vielen Jahren wie neu aus. Da sich Porzellan kaum abnutzt, können also auch Originale von damals in der Tat noch unbeschadet sein. Auch heute noch sind sowohl alte als auch neue Porzellantassen von hohem Wert, da sie üblicherweise in aufwändiger Handarbeit gefertigt werden.

Die beiden Richtungen Dark Academia und Light Academia unterscheiden sich hauptsächlich in ihren Themen und der bildlichen Darstellung. Während Dark Academia sehr dunkel dargestellt wird und sich unter anderem mit Themen wie dem Tod, Kriminalität, Gefahren und Mysterien beschäftigt, wird Light Academia in hellen Farben und Lichtern gezeigt. Hier liegt der Fokus eher auf den positiven Dingen im Leben, Optimismus, der Empfindsamkeit, Freude und Dankbarkeit.

Auch wenn beide Seiten die akademische Bildung als zentrales Motiv verwenden, ist die Ästhetik selbstverständlich keiner bestimmten Gruppe vorbehalten. Genauso wie Social Media selbst, kann jeder diesen Stil und die Lebensweise auf seine ganz eigene Weise ausleben, gestalten und verändern.

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein Nachfrage nach Designer steigt: Welche Aufgaben Designer für Amazon Seller übernehmen können Effiziente Gestaltungsmaßnahmen von logistischen Abläufen Design Ideen für ein entspanntes Zuhause Sichtschutz durch Rollos im schönen Design Brandschutz ist auch auf Messen wichtig Spritzguss: Die Revolution aus Kunststoff Logodesign gehört in die Hände von Profis Umweltfreundlich drucken lassen auf Graspapier Die beliebtesten Werbegeschenke – Diese Präsente erzielen eine nachweisliche Werbewirkung Kreative Designs aus aller Welt: Heutzutage ein Kinderspiel Food-Design: So beeinflusst du den Geschmack Typografie in Berlin Möbel „Made in Germany“ – was spricht dafür? 3 technische Ausstattungen, die alle freiberuflichen Designer brauchen Die Zukunft im Netz – wie sich Unternehmen stets modernisieren Die Wohn-Trends der Zukunft Automobildesign – Perfektion in jedem Detail Wie man Design und Komfort im Schlafzimmer kombiniert Gutes Produktdesign ist mehr als eine gute Ästhetik Ästhetische Tisch-Designs von der Natur inspiriert Designorientierte Akzente bei der Gartengestaltung Made in Germany Erholsam schlafen – Inspiration für das Schlafzimmer Die Anwendungsgebiete der Vakuumtechnologie Grafikdesign — das Zusammenspiel von Kunst und Digitalisierung Zwischen Motion Design und Animationsfilm Edelsteine als Geldanlage und Altersvorsorge Der besondere Zauber von Briefen Freizeit im Freien – Outdoor-Erlebnisse als Ventil der Erholung Purpose Design – ökologisch, umweltfreundlich und sozial Designelemente bei der Gartengestaltung Stilvoller Blickfang für die Küche – Kaffeemaschinen im Design-Check Kunst der Gartengestaltung – Kreative Ideen verwirklichen Wünsche Wie das Treppendesign seit Jahrtausenden zwischen Optik und Nutzen changiert Modedesign im Wandel der Zeit Die Checkliste für einen garantiert perfekten Antrag! Yogastudio gestalten – Design für Klarheit und Entspannung Das Design der Werbegeschenke im Wandel der Zeit Interior Design – Räume optimal einrichten und gestalten Abgesichert als Freelancer? Webdesign aus Deutschland: Klare Formen und Minimalismus Zwischen Geschichte und Moderne: Design in Deutschlands Innenstädten Design in der Autobranche: Wie modernes Design den Verbrauch verringern soll Schmuck als zeitloser Klassiker Zeitloser Schmuck – für jede Gelegenheit das passende Geschenk Die Natur als neue Inspirationsquelle: Kreativblockaden überwinden Webdesign für eine erfolgreiche Website Möbeldesignerinnen aus Deutschland Licht Design: In jedem Raum das perfekte Licht So können Freelancer und Angestellte im Home-Office ihr Arbeitszimmer von der Steuer absetzen So schützen Sie Ihren Mac im Jahr 2021 Schachmatt Das Internet verlangt nach Einzigartigkeit Produktvideos und -fotos: Marketing im digitalen Zeitalter Corporate Fashion – Design made in Germany Couchtisch-Designs – Diese Couchtische passen zu jeder Einrichtung Die richtige Beleuchtung als passendes Designelement Gymdesign – Wie CAD bei der Planung hilft Online Sale – Möglichkeiten als Designer im Internet Geld zu verdienen Hebeschiebetüren – Energieeffizient, komfortabel und schick Wie man Cybersicherheit in das Webdesign integriert Trendige Design Inspirationen für Verlobungs- und Eheringe Schmucktrends für Frühling und Sommer 2021 Wie können kleine Goldschmiede im Zeitalter des E-Commerce mithalten? Der Wow-Effekt durch Special Effects Design und Produktion in Zeiten der Globalisierung Der lange Weg zum perfekten Verpackungsdesign Fotografie und Typografie – zwei Schwergewichte in der Werbung Kreative Online Teambuilding Ideen fürs Homeoffice Das moderne Büro im Grünen – aber wie? Die schönsten Luxusuhren – das sind die Lieblinge der Schönen und Reichen 5 Tipps zur Optimierung der Sichtbarkeit von Unternehmen Karrieresprung vom Mitarbeiter zum Chef 5 bahnbrechende minimalistische Designs Zwischen seriös und ausgeflippt: Vorstellungsgespräche in der Kreativbranche Jenseits von 08/15: die kreative Bewerbung