Brandschutz ist auch auf Messen wichtig

0 Comments Blog 14.10.2021 - 08:49 Uhr

Messestände werden üblicherweise aus leichten Baumaterialien wie Spanplatten, OSB-Platten und vielen anderen Baustoffen errichtet, die leicht brennbar sind. Zudem gibt es viele Aufsteller, Flyer und weitere Infomaterialien aus Pappe und Papier. Zugleich gibt es eine umfangreiche Beleuchtungsanlage. Ein kleiner Kurzschluss reicht aus, um einen kompletten Messestand in Flammen aufgehen zu lassen. Das Feuer greift dann rasend schnell auf umliegende Stände über. Dadurch kann im schlimmsten Fall in kürzester Zeit ein richtiges Inferno entstehen. Aus diesem Grund sollten auf Messen ausreichend viele Feuerlöscher vorhanden sein. Im Idealfall sind sie jederzeit griffbereit. Aufkommende Brände lassen sich in den meisten Fällen schnell damit unter Kontrolle bringen.

Feuerlöscher flexibel aufstellen

Da die Messestände nicht immer identisch aufgebaut sind, sollte eine hohe Flexibilität bezüglich der vorhandenen Feuerlöscher vorhanden sein. Für solche Einsatzzwecke stehen mobile Ständer für Feuerlöscher zur Verfügung. Diese lassen sich überall postieren. Sie eignen sich mitunter auch zur Aufnahme mehrerer Feuerlöscher. Für Messen eignen sich die Feuerlöscherständer daher besonders gut.

Brandschutz für Kulturgüter

Bei vielen Kulturgütern handelt es sich zumeist um Dinge, die zwar nur einen geringen Materialwert, aber einen hohen kulturellen Wert haben. Dieser ist in den meisten Fällen gar nicht exakt zu beziffern. Deshalb müssen in allen Räumen, in denen solche besonderen Dinge aufbewahrt oder ausgestellt sind, immer ausreichend viele Feuerlöscher vorhanden sein. Das Wichtigste ist jedoch, dass Feuerlöscher deutlich kenntlich bereitgestellt sind, damit sie in einem Notfall schnell gefunden werden können. Sofern ein Feuer ausbricht, zählt jede Sekunde. Zudem entsteht zumeist Stress und Panik.

Welchen Feuerlöscher auswählen?

Es gibt verschiedene Arten von Feuerlöschern. Daher ist es nicht immer einfach, das richtige Modell zu finden. Jeder der sich Feuerlöscher hier kaufen möchte, sollte sich zunächst ein wenig darüber informieren. Unterschiede gibt es zunächst in der Größe. Diese wird bei Feuerlöschern immer nach dem Inhalt des Löschmittels benannt. Zu den typischen Handfeuerlöschern gehören Ausführungen zwischen einem und zwölf Kilogramm. Zum Brandschutz in größeren Messe- oder Ausstellungsräumen sollten nach Möglichkeit Feuerlöscher mit mindestens sechs Kilogramm Inhalt vorrätig sein. Wie viele benötigt und an welchen Positionen sie untergebracht werden, sollte im besten Fall ein Fachmann entscheiden.

Es gibt jedoch auch Unterschiede im Bereich der Löschmittel. Zu den typischen Mitteln gehören:

  • Wasser
  • Schaum
  • CO2
  • Pulver

Mit Wasser lässt sich fast alles löschen außer brennendes Fett. Da es bei Messen und Kulturgütern in der Regel um feste Stoffe geht, eignen sich sowohl Schaumlöscher als auch Pulverlöscher für diese Bereiche besonders gut. Ein Pulverlöscher ist in der Anschaffung meistens etwas günstiger als ein Schaumlöscher. Der Nachteil besteht jedoch darin, dass sich die Brandbereiche, die mit Pulver gelöscht wurden, nur mit sehr großem Aufwand wieder säubern lassen. Wird mit Schaum gelöscht, lassen sich die Rückstände hinterher wieder recht einfach beseitigen.

CO2 Feuerlöscher sind im Bereich von Messen und Kulturgütern nur selten erforderlich. Sie eignen sich besonders gut zum Löschen brennender Flüssigkeiten. Deshalb kommen sie eher in Laboren oder anderen Einrichtungen zum Einsatz, in denen mit unterschiedlichen Flüssigkeiten gearbeitet wird.

Feuerlöscher dezent bereitstellen

Die knallroten Feuerlöscher können mitunter den Gesamteindruck stark beeinträchtigen. Wer sich beispielsweise in einer Bildergalerie von den schönen Gemälden inspirieren lassen möchte, sollte möglichst nicht durch einen Feuerlöscher abgelenkt werden, der sich als störend herausstellt. Deshalb gibt es auch schöne Schränke zur Aufbewahrung. Diese sind lediglich mit einem kleinen Hinweisschild versehen, damit sie im Ernstfall auffindbar sind. Überall dort, wo viel Publikumsverkehr herrscht, sollten die Schränke abgeschlossen sein. Sonst besteht die Gefahr, dass der eine oder andere einen Feuerlöscher nutzt, um damit Schaden anzurichten. Dann sollte jedoch das Personal im Besitz eines Schlüssels sein. Ein Schrank, in dem sich ein Feuerlöscher befindet, sollte sich selbstverständlich zügig öffnen lassen.

Automatische Feuerlöscher einsetzen

Sowohl auf Messen als auch in Ausstellungsgebäuden von verschiedenen Kulturgütern gibt es immer einige Technikräume. Darin befinden sich normalerweise Sicherungs- und Schaltkästen. Sämtliche Leitungen laufen dort zusammen. Oftmals sind in den Technikräumen auch die Heizungsanlage sowie die Lüftung und Klimaanlage installiert. Wo eine Menge Elektrik rund um die Uhr zuverlässig arbeitet, kann es immer wieder Probleme geben. Kabel können beispielsweise oxidieren und dadurch heiß werden. Manchmal tritt auch Feuchtigkeit ein, die Kriechströme oder sogar Kurzschlüsse verursacht. Es gibt im Bereich der Technik zahlreiche Gefahrenquellen.

Da nicht ständig ein Mitarbeiter diese Räumlichkeiten beobachten kann, sind automatische Feuerlöscher eine große Hilfe. Diese sind mit Ventilen ausgestattet, die verlötet sind. Ab einer bestimmten Temperatur schmilzt das Lötmittel und das unter hohem Druck stehende Löschmittel tritt aus. Dadurch werden aufkommende Brände sofort gelöscht. Automatische Feuerlöscher werden auch gerne dort eingesetzt, wo kaum jemand eingreifen kann. Das können Versorgungsschächte oder ähnliche schwer zugängliche Bereiche sein.

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein Nachfrage nach Designer steigt: Welche Aufgaben Designer für Amazon Seller übernehmen können Effiziente Gestaltungsmaßnahmen von logistischen Abläufen Design Ideen für ein entspanntes Zuhause Sichtschutz durch Rollos im schönen Design Spritzguss: Die Revolution aus Kunststoff Logodesign gehört in die Hände von Profis Umweltfreundlich drucken lassen auf Graspapier Die beliebtesten Werbegeschenke – Diese Präsente erzielen eine nachweisliche Werbewirkung Kreative Designs aus aller Welt: Heutzutage ein Kinderspiel Dark Academia & Light Academia – Social Media für Akademiker? Food-Design: So beeinflusst du den Geschmack Typografie in Berlin Möbel „Made in Germany“ – was spricht dafür? 3 technische Ausstattungen, die alle freiberuflichen Designer brauchen Die Zukunft im Netz – wie sich Unternehmen stets modernisieren Die Wohn-Trends der Zukunft Automobildesign – Perfektion in jedem Detail Wie man Design und Komfort im Schlafzimmer kombiniert Gutes Produktdesign ist mehr als eine gute Ästhetik Ästhetische Tisch-Designs von der Natur inspiriert Designorientierte Akzente bei der Gartengestaltung Made in Germany Erholsam schlafen – Inspiration für das Schlafzimmer Die Anwendungsgebiete der Vakuumtechnologie Grafikdesign — das Zusammenspiel von Kunst und Digitalisierung Zwischen Motion Design und Animationsfilm Edelsteine als Geldanlage und Altersvorsorge Der besondere Zauber von Briefen Freizeit im Freien – Outdoor-Erlebnisse als Ventil der Erholung Purpose Design – ökologisch, umweltfreundlich und sozial Designelemente bei der Gartengestaltung Stilvoller Blickfang für die Küche – Kaffeemaschinen im Design-Check Kunst der Gartengestaltung – Kreative Ideen verwirklichen Wünsche Wie das Treppendesign seit Jahrtausenden zwischen Optik und Nutzen changiert Modedesign im Wandel der Zeit Die Checkliste für einen garantiert perfekten Antrag! Yogastudio gestalten – Design für Klarheit und Entspannung Das Design der Werbegeschenke im Wandel der Zeit Interior Design – Räume optimal einrichten und gestalten Abgesichert als Freelancer? Webdesign aus Deutschland: Klare Formen und Minimalismus Zwischen Geschichte und Moderne: Design in Deutschlands Innenstädten Design in der Autobranche: Wie modernes Design den Verbrauch verringern soll Schmuck als zeitloser Klassiker Zeitloser Schmuck – für jede Gelegenheit das passende Geschenk Die Natur als neue Inspirationsquelle: Kreativblockaden überwinden Webdesign für eine erfolgreiche Website Möbeldesignerinnen aus Deutschland Licht Design: In jedem Raum das perfekte Licht So können Freelancer und Angestellte im Home-Office ihr Arbeitszimmer von der Steuer absetzen So schützen Sie Ihren Mac im Jahr 2021 Schachmatt Das Internet verlangt nach Einzigartigkeit Produktvideos und -fotos: Marketing im digitalen Zeitalter Corporate Fashion – Design made in Germany Couchtisch-Designs – Diese Couchtische passen zu jeder Einrichtung Die richtige Beleuchtung als passendes Designelement Gymdesign – Wie CAD bei der Planung hilft Online Sale – Möglichkeiten als Designer im Internet Geld zu verdienen Hebeschiebetüren – Energieeffizient, komfortabel und schick Wie man Cybersicherheit in das Webdesign integriert Trendige Design Inspirationen für Verlobungs- und Eheringe Schmucktrends für Frühling und Sommer 2021 Wie können kleine Goldschmiede im Zeitalter des E-Commerce mithalten? Der Wow-Effekt durch Special Effects Design und Produktion in Zeiten der Globalisierung Der lange Weg zum perfekten Verpackungsdesign Fotografie und Typografie – zwei Schwergewichte in der Werbung Kreative Online Teambuilding Ideen fürs Homeoffice Das moderne Büro im Grünen – aber wie? Die schönsten Luxusuhren – das sind die Lieblinge der Schönen und Reichen 5 Tipps zur Optimierung der Sichtbarkeit von Unternehmen Karrieresprung vom Mitarbeiter zum Chef 5 bahnbrechende minimalistische Designs Zwischen seriös und ausgeflippt: Vorstellungsgespräche in der Kreativbranche Jenseits von 08/15: die kreative Bewerbung