5 Tipps zur Optimierung der Sichtbarkeit von Unternehmen

0 Comments Blog 06.05.2021 - 16:26 Uhr

Die Qualität eines Produkts oder einer Dienstleistung ist nicht allein entscheidend für einen Vertragsabschluss. Je mehr sich Geschäftsbeziehungen ins Internet verlagern, umso ausschlaggebender ist die Sichtbarkeit eines Unternehmens für den Geschäftserfolg. Zentral ist dabei neben der Kundenkommunikation die Kommunikation mit geeigneten Arbeitskräften.

Marketing

1. Branding




Wirklich sichtbar ist nur, wer sich von Mitbewerbern abhebt und einen Wiedererkennungswert hat. Neben einheitlichen Farben und Schrifttypen steigert ein kreatives, einprägsames und individuelles Logo die leichte Identifizierbarkeit. Denn ein Logo wird innerhalb weniger Sekunden wahrgenommen und erzeugt einen schwer zu verändernden Eindruck von der Marke. Also muss es auch von Anfang an überzeugen. Unprofessionelle Entwürfe verbieten sich daher von selbst. Alle Elemente des Brandings sollten in einer logischen, organischen Verbindung zur Marke stehen und ihre Werte repräsentieren, um im Corporate Design und Corporate Branding zu münden.



2. SEO




Erfolgreiche Unternehmen sprechen Kunden auf digitalem Weg an, seien es Suchmaschinen, Blogs, Bewertungsportale oder einzelne Websites. Online-Präsenz, eine eigene Website oder ein eigener YouTube-Kanal sind ein erster Schritt. Doch diese müssen auch leicht auffindbar sein. Das Google-Ranking ist dabei entscheidend. Denn im Zentrum der Wahrnehmung stehen die Links, die weit oben im Listing erscheinen. Dazu dient Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO. Bei einer entsprechenden Eingabe eines Suchbegriffs soll die Website unter den ersten Treffern angezeigt werden. Da sich die Kriterien dazu immer wieder ändern, lohnt es sich, einen Experten für SEO-Marketing damit zu beauftragen. Denn die häufige Verwendung von sogenannten Keywords allein genügt schon lange nicht mehr.

3. Inbound-Marketing



Im Gegensatz zu aufdringlichen Verkaufsmaschen setzt Inbound-Marketing darauf, Content zu erstellen, der potenziellen Kunden bei der Lösung eines Problems hilft, um sie so an das Unternehmen zu binden. Die Bereitschaft des Kunden, einen Vertrag oder Kauf abzuschließen, ist deshalb höher, weil die Initiative von ihm selbst ausgeht. Das Inbound-Marketing erzeugt nicht nur Interesse beim Kunden, es bietet auch die Möglichkeit der Kommunikation. Beides sind wesentliche Schlüssel für das Zustandekommen eines Geschäfts.

4. Storytelling




Der vergleichsweise kraftvolle Marketingansatz des Storytellings holt den Kunden bei dem urmenschlichen Grundbedürfnis nach Geschichten ab. Eine gute Geschichte erzeugt Aufmerksamkeit. Auch Unternehmensgeschichten oder Unternehmensziele lassen sich in die Archetypen des spannenden Erzählens verpacken, so gewinnt die Marke auch emotionalen Zuspruch. Diese Anteilnahme erzeugt Identifikation mit dem Unternehmen.

5. Wiederholung




Geschäftsverbindungen kommen selten beim ersten Kontakt zustande. Entscheidend ist der wiederholte Kontakt mit potenziellen Kunden. Hilfreich können dabei z. B. Newsletter sein. Wichtig ist dabei, dem Kunden einen tatsächlichen Mehrwert zu bieten, z. B. durch Aktionen, die seine Bedürfnisse befriedigen könnten. Auch ein professionelles Newsletter-Template entscheidet, ob der Kunde die Firma als seriös wahrnimmt. Auf jeden Fall muss ein solcher Newsletter oder eine E-Mail auf den Kunden zugeschnitten sein. Das gilt besonders für den Betreff, denn nur eine geöffnete E-Mail erfüllt ihren Zweck. Sonst erreicht sie als unerwünschter Spam genau das Gegenteil. Spam-Werbung, ohne dass der Kunde einen Newsletter abonniert hat, kann dem Unternehmen sogar rechtliche Schwierigkeiten bereiten.




Insgesamt gilt es, den Kunden über so viele Wege wie möglich anzusprechen. Genauso wichtig ist die Auswertung des Erfolgs der Werbemaßnahmen und gegebenenfalls ihre Anpassung. Neben elektronischer Auswertung sind dabei Chatbots und Umfragen hilfreich.

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein Die beliebtesten Werbegeschenke – Diese Präsente erzielen eine nachweisliche Werbewirkung Kreative Designs aus aller Welt: Heutzutage ein Kinderspiel Dark Academia & Light Academia – Social Media für Akademiker? Food-Design: So beeinflusst du den Geschmack Typografie in Berlin Möbel „Made in Germany“ – was spricht dafür? 3 technische Ausstattungen, die alle freiberuflichen Designer brauchen Die Zukunft im Netz – wie sich Unternehmen stets modernisieren Die Wohn-Trends der Zukunft Automobildesign – Perfektion in jedem Detail Wie man Design und Komfort im Schlafzimmer kombiniert Gutes Produktdesign ist mehr als eine gute Ästhetik Ästhetische Tisch-Designs von der Natur inspiriert Designorientierte Akzente bei der Gartengestaltung Made in Germany Erholsam schlafen – Inspiration für das Schlafzimmer Die Anwendungsgebiete der Vakuumtechnologie Grafikdesign — das Zusammenspiel von Kunst und Digitalisierung Zwischen Motion Design und Animationsfilm Edelsteine als Geldanlage und Altersvorsorge Der besondere Zauber von Briefen Freizeit im Freien – Outdoor-Erlebnisse als Ventil der Erholung Purpose Design – ökologisch, umweltfreundlich und sozial Designelemente bei der Gartengestaltung Stilvoller Blickfang für die Küche – Kaffeemaschinen im Design-Check Kunst der Gartengestaltung – Kreative Ideen verwirklichen Wünsche Wie das Treppendesign seit Jahrtausenden zwischen Optik und Nutzen changiert Modedesign im Wandel der Zeit Die Checkliste für einen garantiert perfekten Antrag! Yogastudio gestalten – Design für Klarheit und Entspannung Das Design der Werbegeschenke im Wandel der Zeit Interior Design – Räume optimal einrichten und gestalten Abgesichert als Freelancer? Webdesign aus Deutschland: Klare Formen und Minimalismus Zwischen Geschichte und Moderne: Design in Deutschlands Innenstädten Design in der Autobranche: Wie modernes Design den Verbrauch verringern soll Schmuck als zeitloser Klassiker Zeitloser Schmuck – für jede Gelegenheit das passende Geschenk Die Natur als neue Inspirationsquelle: Kreativblockaden überwinden Webdesign für eine erfolgreiche Website Möbeldesignerinnen aus Deutschland Licht Design: In jedem Raum das perfekte Licht So können Freelancer und Angestellte im Home-Office ihr Arbeitszimmer von der Steuer absetzen So schützen Sie Ihren Mac im Jahr 2021 Schachmatt Das Internet verlangt nach Einzigartigkeit Produktvideos und -fotos: Marketing im digitalen Zeitalter Corporate Fashion – Design made in Germany Couchtisch-Designs – Diese Couchtische passen zu jeder Einrichtung Die richtige Beleuchtung als passendes Designelement Gymdesign – Wie CAD bei der Planung hilft Online Sale – Möglichkeiten als Designer im Internet Geld zu verdienen Hebeschiebetüren – Energieeffizient, komfortabel und schick Wie man Cybersicherheit in das Webdesign integriert Trendige Design Inspirationen für Verlobungs- und Eheringe Schmucktrends für Frühling und Sommer 2021 Wie können kleine Goldschmiede im Zeitalter des E-Commerce mithalten? Der Wow-Effekt durch Special Effects Design und Produktion in Zeiten der Globalisierung Der lange Weg zum perfekten Verpackungsdesign Fotografie und Typografie – zwei Schwergewichte in der Werbung Kreative Online Teambuilding Ideen fürs Homeoffice Das moderne Büro im Grünen – aber wie? Die schönsten Luxusuhren – das sind die Lieblinge der Schönen und Reichen Karrieresprung vom Mitarbeiter zum Chef 5 bahnbrechende minimalistische Designs Zwischen seriös und ausgeflippt: Vorstellungsgespräche in der Kreativbranche Jenseits von 08/15: die kreative Bewerbung Wohnung schön und praktisch einrichten Inspirierendes Design im gemütlichen Eigenheim Möbeldesigner – Ausbildung, Möglichkeiten und Gehalt Andreas Waldschütz und Trockland lassen das Eiswerk Berlin neu erscheinen Innovative Designs mit Hilfe von 3D-Druckdienstleister Hochwertige Möbel und Haustiere: So klappt das Zusammenspiel Microjobs als Nebenverdienst Corporate Branding: Diese Marketing-Maßnahmen stützen die Unternehmensmarke