Ein perfektes Duett: Acrylmalerei und Abstrakte Kunst

0 Comments Blog 15.02.2021 - 18:05 Uhr

Abstrakt bedeutet „loslösen“ oder „wegziehen“. Als Kunststil der Moderne hat sich die Abstrakte Kunst vom Streben nach der Abbildung realer Gegenstände gelöst. Hier stellt das Bild nur eines dar: sich selbst. Befreit von der Abbildungsfunktion sind der Kreativität der Künstler keine Grenzen mehr gesetzt, was jedem einzelnen Betrachter ein ganz persönliches Kunstwerk vermittelt.

Da von der detaillierten Darstellung von Menschen, Landschaften oder Gegenständen abgesehen wird, bezeichnet man Abstrakte Kunst auch als „gegenstandslose Kunst“. Es geht nicht mehr um die Wiedergabe des Gesehenen, sondern um den Ausdruck des Empfundenen. Formen und Farben stehen hier im Mittelpunkt des Schaffens – und wie bei vielen Kunstwerken liegt auch hier die Schönheit im Auge des Betrachters.

Abstrakte Kunst für den Betrachter

In Epochen vor der Fotografie versuchten Künstler, Gesehenes so genau wie möglich einzufangen, um es dem Betrachter zugänglich zu machen. Wer solche Kunstwerke bestaunte, wusste genau was er sah und verlor sich in der Exaktheit und Naturgetreue fast photographisch wirkender Gemälde. Es gab wenig Raum für Interpretationen und Spekulationen, aber das war auch nicht Ziel Abbildender Kunst.

Wer sich hingegen ein abstraktes Kunstwerk anschaut, lässt Farben auf sich wirken und Emotionen aufkommen, die man damit verbindet. Da unsere Stimmung und Lebenssituation täglich wechselt, verändern sich abstrakte Bilder bzw. die Betrachtung der Bilder gleich mit. Wirkt das Rot an einem Tag vielleicht bedrohlich und die Formen verstörend hektisch, kann dasselbe Kunstwerk an einem anderen Tag in einer anderen Verfassung das Gefühl von Motivation und Aufbruch vermitteln.

Fünf verschiedene Menschen werden bei der Betrachtung ein und desselben Abstrakten Kunstwerkes fünf verschiedene Wahrnehmungen des Bildes wiedergeben. Wer bei spezialisierten Kunstportalen wie auf diekunstmacher.de also ein abstraktes Bild für seine eigenen vier Wände kauft, wird von der immer neuen Wirkung des Kunstwerkes überrascht sein. – Sowohl auf sich selbst als auch auf Besucher, die immer wieder Neues entdecken können.

Künstler Abstrakter Kunst

Abstrakte Malerei gab es nicht von heute auf morgen, diese Kunstrichtung entwickelte sich über viele Jahre. Die meisten Künstler abstrakter Kunstwerke begannen zunächst mit „normaler“, abbildender Kunst, bevor sie in die Abstrakte Kunst glitten. Das passierte selten plötzlich, sondern mit einer schrittweisen Abweichung und dem Loslösen vom Malen möglichst realistischer Bilder. Und nicht alle der Künstler lösen sich je ganz von erkennbaren Motiven. Picasso beispielsweise malte zunächst realistisch und entwickelte sich später zum Kubismus, jedoch nie, ohne völlig den Bezug zu Gegenständen oder Personen aufzugeben. Als erster rein abstrakter Maler gilt Wassily Kandinsky, der in den 1910er und 1920er mit seinen Werken für Aufruhr sorgte.

Abstrakte Kunst in der Therapie

Kunst beeinflusst nicht nur durch Betrachten. Inzwischen ist Kunst, besonders abstrakte Kunst, eine anerkannte Therapieform geworden. Sich gestalterisch zu betätigen ist ein Weg, sich ohne Worte auszudrücken, Dinge zu verarbeiten und loszulassen, wenn sie auf eine Leinwand übertragen wurden. Stoßen Menschen an ihre Grenzen, ist die Grenzenlosigkeit Abstrakter Kunst ein Mittel zur Heilung.

Abstrakte Acrylmalerei

Im Laufe der Zeit lösten Acrylfarben die ölbasierten Farben ab. Acrylfarben sind sehr vielfältig und leicht zu verarbeiten. Gerade Einsteiger in die Malerei können sich mit Acrylfarben austoben und mit Farben und Techniken spielen.

Aber auch unter den Profis haben die flexiblen, geschmeidigen Farben längst ihren Platz gefunden. Da Acryl langsamer trocknet als beispielsweise Ölfarben, können Bilder wunderbar bearbeitet werden. Es sind viel geschmeidigere Übergänge in Farbverläufen möglich. Außerdem kann Acryl mit Wasser, Fließmitteln oder einem Verdicker in seiner Konsistenz verändert werden.

Es gibt die verschiedensten Techniken, mit denen in der Acrylmalerei bei abstrakten Gemälden gearbeitet werden kann. Alle sind miteinander in einem Gemälde kombinierbar.

Die bekanntesten Techniken sind:

  • Die Lasurtechnik: Malen mit verdünnter Farbe in Schichten
  • Die Nass-in-Nass-Technik: Malen mit verdünnter Farbe in Schichten, jedoch ist keine Schicht trocken
  • Die Sgraffito-Technik / Kratztechnik: Lasurtechnik, jedoch wird die obere Schicht angekratzt und so Brüche erzeugt
  • Spachtel- oder Schwammtechnik: Weg vom Pinsel, die Farbe wird einfach mit einem Spachtel, Schwamm oder Messer auftragen; auch Handmalerei ist möglich
  • Strukturtechnik / Impastotechnik: Die Acrylfarbe wird mit Strukturpaste vermischt

Acryl passt in seiner Vielseitigkeit perfekt zu der in der Abstrakten Kunst angestrebten Grenzenlosigkeit und der „alles ist möglich“ Philosophie – ein wahrlich perfektes Duett!

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein Das Design der Werbegeschenke im Wandel der Zeit Interior Design – Räume optimal einrichten und gestalten Abgesichert als Freelancer? Webdesign aus Deutschland: Klare Formen und Minimalismus Zwischen Geschichte und Moderne: Design in Deutschlands Innenstädten Design in der Autobranche: Wie modernes Design den Verbrauch verringern soll Schmuck als zeitloser Klassiker Zeitloser Schmuck – für jede Gelegenheit das passende Geschenk Die Natur als neue Inspirationsquelle: Kreativblockaden überwinden Webdesign für eine erfolgreiche Website Möbeldesignerinnen aus Deutschland Licht Design: In jedem Raum das perfekte Licht So können Freelancer und Angestellte im Home-Office ihr Arbeitszimmer von der Steuer absetzen So schützen Sie Ihren Mac im Jahr 2021 Schachmatt Das Internet verlangt nach Einzigartigkeit Produktvideos und -fotos: Marketing im digitalen Zeitalter Corporate Fashion – Design made in Germany Couchtisch-Designs – Diese Couchtische passen zu jeder Einrichtung Die richtige Beleuchtung als passendes Designelement Gymdesign – Wie CAD bei der Planung hilft Online Sale – Möglichkeiten als Designer im Internet Geld zu verdienen Hebeschiebetüren – Energieeffizient, komfortabel und schick Wie man Cybersicherheit in das Webdesign integriert Trendige Design Inspirationen für Verlobungs- und Eheringe Schmucktrends für Frühling und Sommer 2021 Wie können kleine Goldschmiede im Zeitalter des E-Commerce mithalten? Der Wow-Effekt durch Special Effects Design und Produktion in Zeiten der Globalisierung Der lange Weg zum perfekten Verpackungsdesign Fotografie und Typografie – zwei Schwergewichte in der Werbung Kreative Online Teambuilding Ideen fürs Homeoffice Das moderne Büro im Grünen – aber wie? Die schönsten Luxusuhren – das sind die Lieblinge der Schönen und Reichen 5 Tipps zur Optimierung der Sichtbarkeit von Unternehmen Karrieresprung vom Mitarbeiter zum Chef 5 bahnbrechende minimalistische Designs Zwischen seriös und ausgeflippt: Vorstellungsgespräche in der Kreativbranche Jenseits von 08/15: die kreative Bewerbung Wohnung schön und praktisch einrichten Inspirierendes Design im gemütlichen Eigenheim Möbeldesigner – Ausbildung, Möglichkeiten und Gehalt Andreas Waldschütz und Trockland lassen das Eiswerk Berlin neu erscheinen Innovative Designs mit Hilfe von 3D-Druckdienstleister Hochwertige Möbel und Haustiere: So klappt das Zusammenspiel Microjobs als Nebenverdienst Corporate Branding: Diese Marketing-Maßnahmen stützen die Unternehmensmarke Was muss man beim Webdesign beachten Designermöbel: Fashion für die eigenen vier Wände Design zum (Wohl-) Sitzen im Objekt WARUM IST DER SUBLIMATIONSDRUCK SO BELIEBT? Alltagsgegenständen eine persönliche Note verleihen – mit diesen Tricks wird das möglich Qualität bei Bademänteln – darauf kommt es an! Design und Planung – worauf kommt es bei Lagerhallen an? Teppiche aus Naturfasern: ökologisch, nachhaltig und fair Möbeldesign für ein neues Miteinander von Mensch und Natur Wie richtet man sein neues Haus ein? Coole App Ideen Mehr verkaufen im Internet 6 hilfreiche Tipps für den Garagenbau Die Valentinstagskarte als kreatives Geschenk Kugelschreiber mit Design: Warum es den Unterschied macht Digitale vs. Traditionelle Kunst: Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten gibt es? Die perfekte Inszenierung von Kunst Handy in Raten zahlen – lohnt es sich? Handyhüllen Designed in Germany Die beliebtesten Werbeartikel in Deutschland Verpackungsdesign studieren – ein Beruf mit Zukunft Design-Grundlagen für den CBD-Verkauf im Internet Ansätze zur Erstellung des eigenen Online-Magazins Eventmarketing Homeoffice einrichten – kleine Räume optimal nutzen Router-Design und Internetgeschwindigkeit – warum beides zusammenhängt Wie bereitet man den Campingurlaub vor? Produktdarstellung im Onlinehandel Sportliche Aktivitäten für mehr Kreativität