Das Unisex-Parfum: Mann und Frau im selben Duft vereint

0 Comments Blog 11.07.2013 - 15:14 Uhr

Einer für alle, alle für einen. Diese Redewendung ist häufig in Sportarten, in denen Teamfähigkeit gefordert ist, zu hören. Seit einigen Jahren wird der Spruch auch in einem eher ungewöhnlichen Bereich verwendet, nämlich bei den Parfümen. Das Unisex-Parfum erobert in großen Schritten die Herzen von Frauen und Männern gleichermaßen. Er und Sie müssen sich nicht länger mit unterschiedlichen Düften besprühen. Es war auch höchste Zeit, schließlich besitzen Parfums kein Geschlecht. Hinter ihnen stehen schließlich nichts weiter als der kulturelle Hintergrund und die Regeln der Parfumkunst. Und mal ganz ehrlich: Wer hat sich nicht einmal selbst dabei ertappt, das Parfum des Partners zu bevorzugen?

Das Revival der Unisex-Düfte

Parfums sind repräsentativ für jeden Menschen: Der eine bevorzugt holzige Düfte, der andere steht er auf einen süßen Geruch. Mit dem Unisex-Parfum sind die Zeiten, in denen Männerdüfte ausschließlich holzig und herb und Frauenparfums süß und blumig waren, endgültig vorbei. Das Interessante am Unisex-Parfum ist, dass es auf der Männerhaut anders riecht als auf der Haut einer Frau. Jeder Duft entfaltet je nach Zusammensetzung von Hormonen und Pheromonen eine ganz individuelle Note – und genau aus diesem Grund sind diese Parfums so interessant.

Auch wenn Unisex-Düfte seit Kurzem sehr beliebt sind, handelt es sich keineswegs um ein neues Phänomen: Guerlain kreierte bereits 1889 den Duft „Jicky“, der von Damen und Herren gleichermaßen getragen wurde. Dieser Duft feierte viele Jahre später sein Revival, als Stars wie Sean Connery und Rooger Moore den Duft trugen. Mehr als 100 Jahre später sind Unisex-Düfte beliebter wie je zuvor.

Unisex-Parfum ist nicht gleich Unisex-Parfum

Viele Verbraucher haben fälschlicherweise den Eindruck, dass mit Unisex-Düften in Zukunft alle Männer und Frauen gleich riechen werden. Dabei sollten sie wissen, dass ein Parfum auf jeder Haut einen individuellen Geruch entwickelt. Der Grund dafür ist unter anderem der individuelle Schutzfilm, den jeder Mensch auf seiner Hautoberfläche besitzt. Dieser Film schützt den Körper davor, dass Erreger eindringen können. Neben Fetten und Talg sind auf dem Schutzfilm auch Viren, Bakterien, Pilze und andere kleine Lebewesen zu finden. Die Mischung der Mikroorganismen ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Grundsätzlich nehmen die Bakterien alle Fremdstoffe auf der Haut auf. Nach der Verdauung geben sie diese als Abfallprodukte wieder ab. Das Parfum ist keine Ausnahme und durchläuft ebenfalls den zuvor beschriebenen Prozess und erhält so seine individuelle Duftnote.

Ein weiter Faktor für die Entwicklung der Duftnote ist der Fett- und Wassergehalt der Haut. Parfums bestehen teilweise aus über 100 unterschiedlichen Einzeldüften. Einige von ihnen sind fettlöslich. Trifft der Duft auf eine fettige Haut, können sich die Duftbausteine besser als die anderen auflösen und riechen somit intensiver. Bei Menschen mit trockener Haut hält Parfum in der Regel schlechter.

Welche Gründe für das Unisex-Parfum sprechen

Der Parfum-Markt ist mit einer Demokratie vergleichbar: Die Wahl eines Duftes ist eine sehr persönliche Angelegenheit, die nicht von dem Geschlecht abhängig sein sollte, sondern von der Tatsache, ob es ansprechend riecht oder nicht. Viele Frauen tragen ungeheuer gerne männliche Düfte, weil es sie, so kontrovers es auch klingen mag, weiblicher macht. Auf der anderen Seite entscheiden sich Männer für Unisex-Düfte, weil ihnen viele klassische Parfums zu schwer sind. Gerade im Sommer ist der typische Männerduft in Kombination mit Schweiß einfach unerträglich.

Die Zukunft der Unisex-Düfte

Mit wachsender Beliebtheit werden früher oder später mehr Hersteller auf den Trend aufspringen und Unisex-Parfums herstellen. Je mehr Auswahl die Verbraucher haben, desto beliebter werden diese Düfte werden. Und wer weiß, vielleicht wird das Unisex-Parfum irgendwann die Norm sein und die klassischen Herren- und Damen-Düfte komplett ablösen. Bis es so weit ist, können interessierte Unisex-Düfte in diesem Shop kaufen.

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein Wohnung schön und praktisch einrichten Inspirierendes Design im gemütlichen Eigenheim Möbeldesigner – Ausbildung, Möglichkeiten und Gehalt Andreas Waldschütz und Trockland lassen das Eiswerk Berlin neu erscheinen Innovative Designs mit Hilfe von 3D-Druckdienstleister Hochwertige Möbel und Haustiere: So klappt das Zusammenspiel Microjobs als Nebenverdienst Corporate Branding: Diese Marketing-Maßnahmen stützen die Unternehmensmarke Was muss man beim Webdesign beachten Designermöbel: Fashion für die eigenen vier Wände Design zum (Wohl-) Sitzen im Objekt WARUM IST DER SUBLIMATIONSDRUCK SO BELIEBT? Alltagsgegenständen eine persönliche Note verleihen – mit diesen Tricks wird das möglich Qualität bei Bademänteln – darauf kommt es an! Design und Planung – worauf kommt es bei Lagerhallen an? Teppiche aus Naturfasern: ökologisch, nachhaltig und fair Möbeldesign für ein neues Miteinander von Mensch und Natur Wie richtet man sein neues Haus ein? Coole App Ideen Mehr verkaufen im Internet 6 hilfreiche Tipps für den Garagenbau Ein perfektes Duett: Acrylmalerei und Abstrakte Kunst Die Valentinstagskarte als kreatives Geschenk Kugelschreiber mit Design: Warum es den Unterschied macht Digitale vs. Traditionelle Kunst: Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten gibt es? Die perfekte Inszenierung von Kunst Handy in Raten zahlen – lohnt es sich? Handyhüllen Designed in Germany Die beliebtesten Werbeartikel in Deutschland Verpackungsdesign studieren – ein Beruf mit Zukunft Design-Grundlagen für den CBD-Verkauf im Internet Ansätze zur Erstellung des eigenen Online-Magazins Eventmarketing Homeoffice einrichten – kleine Räume optimal nutzen Router-Design und Internetgeschwindigkeit – warum beides zusammenhängt Wie bereitet man den Campingurlaub vor? Produktdarstellung im Onlinehandel Sportliche Aktivitäten für mehr Kreativität Hochwertige Inhalte auf einer Website Schritt-für-Schritt-Bestellung von Visitenkarten So profitieren Unternehmen von psychoanalytischem Coaching Eigenschaften, die ein gutes Design im digitalen Zeitalter erfüllen muss Warum ein modernes Corporate Design so wichtig ist Schluss mit der Aufschieberitis Hochzeitsplanung made in Germany: Genauigkeit und Pünktlichkeit Das ist für den Versand von Designermöbeln wichtig Selbstständigkeit als Ziel? Innovative Ideen, um an Kapital zu kommen – inspiriert durch Serien und Filme Hollenegger Designgespräche – Anregende Ideen für die Zukunft Kreativität in unterschiedlichsten Branchen – Diese Design-Berufe haben Zukunft Digitale oder haptische Werbemittel – was lohnt sich? Design im Detail Heiße Sache – 3D-Ofen produziert Glasdach Trendfarbe Terracotta: Augenblicke voller Wärme Tipps für den Verkauf von hochwertigen Uhren Design und Haustiere – eine immer stärker wachsende Vielfalt Wie der Fortschritt die Arbeit von Designern beeinflusst Flyer für Ausstellungen planen – diese Tipps helfen Design Möbel verkaufen im Internet Diese drei Marketing-Tipps sollte jeder Schlüsseldienst befolgen Die Trendfarben für den Herbst/Winter 2020/21 Das sitzende Arbeitsleben: Schmerz ist normal Freiberuflich durch Corona – das müssen Freelancer jetzt wissen! Landingpage Design: Darauf kommt es an Friseur Design – vom Logo bis zur Einrichtung Beste Online-Kurse: So findet man diese Bilder machen Leute Selbstständig als Designer – das muss beachtet werden 5 hilfreiche Tipps für ein nachhaltiges Zuhause K-Beauty: Was macht den Hype um koreanische Kosmetik aus? Hochwertige Marketing-Werkzeuge für das eigene Unternehmen Starfolder 3D – wenn Dialogpost zeigt, was sie kann Sekundenkleber – was man wissen sollte Die neuen Möbeldesign-Trends für 2020 Fünf Tipps für ein gutes Portfolio Wohngebäudeversicherung abschließen: Kosten & Leistungen im Vergleich