Hiphop, Streetart und Mode made in Germany

0 Comments Blog 22.12.2015 - 14:18 Uhr

Aus den Ghettos amerikanischer Großstädte entwickelte sich in den achtziger Jahren ein Rinnsal, welches innerhalb weniger Monate zu einer Welle anschwoll und das europäische Festland erreichte: Street- Fashion und Hip-Hop- Mode. Die Mode ist nicht von der Musik zu trennen, welche durch die Mode repräsentiert wird. Der Begriff Musik ist vielleicht zu kurz gegriffen. Vielmehr handelt es sich um eine Lebenseinstellung. Die amerikanischen Ghettos waren geprägt von Gewalt, Drogenhandel und Prostitution. Diese sozialen Abgründe finden sich in den Texten vom Sprechgesang des Hip-Hops wieder. Dabei wird kein Blatt vor den Mund genommen. Gewissermaßen verarbeiten die amerikanischen Ghettobewohner ihr perspektivloses Leben in den Texten. Zusammen mit der Mode ergibt sich der spezielle Lifestyle.

Streetart- Mode erfolgreicher als Musik

Auch in Deutschland gibt es ghettoartige Wohnsiedlungen mit Arbeitslosigkeit, Drogenkonsum und fehlenden Chancen. So ist es nicht verwunderlich, das sich der Hip-Hop zunächst dort verbreitete. Vielmals wurden die kritischen Sprechgesangs-Texte von Migranten verbreitet. Einige davon, wie z.B. Bushido, schafften den sozialen Aufstieg. Diese Aufsteiger waren es, welche den Hip-Hop und die dazugehörige Bekleidung salonfähig machten. Mittlerweile ist die Mode kommerziell erfolgreicher als die Musik.

Mojo Snowboarding: Streetweare aus Hamburg

Besonders in den deutschen Hip-Hop Hochburgen Berlin, Stuttgart oder Hamburg gibt es zahlreiche Designer, welche die beliebte Streetart-Mode herstellen. In Hamburg kommt kein Hip-Hop-Fan an dem Label Mojo Snowboarding vorbei. Erst im Jahre 2014 hatte das Label seinen Durchbruch mit der “Capsule”-Kollektion. Das Label arbeitet dabei mit Künstlern, wie z.B. Xuli zusammen, die für ihren Typographie-Style bekannt ist. Die Künstlerin entwarf den Signature-Piece der “Paradise Gone”-Kollektion aus dem Sommer 2015. Bis zum Februar des gleichen Jahren haben die Macher von Mojo Snowboarding jedes Teil von Hand bemalt- ganze sieben Jahre lang. Der spezielle Style machte die Produkte einzigartig. In der Szene begründet sich der Wiedererkennungswert auf dem Style. Mittlerweile ist die Nachfrage so groß, dass Mojo seine Produkte in Portugal herstellt. Die hippen Stücke von Mojo Snowboarding galten ursprünglich als Geheimtipp unter den Snowboardern. Inzwischen erinnert die Bekleidung nicht mehr an Wintersport, sondern an den klassischen Streetweare- Style. Wie bei der Musik vermischen sich auch in der Streetwear-Szene die Bereiche. Einen weiteren Höhepunkt feierte das Label im Juli 2015. Auf der Kampstraße 11 eröffnete der erste Mojo-Store.

Dangerous: Ein komplettes Streetweare-Outfit zum kleinen Preis

Besonders beliebt in der Szene sind die trendigen Teile von Dangerous (DNGRS). Der Online-Shop bietet alle Stücke, die für ein neues Streetweare-Outfit nötig sind. Vom Dangerous DNGRS Cap, über Dangerous DNRGS College Jacken bis hin zu Dangerous DNGRS Jogginghosen bleiben keine Wünsche offen. Viele der Kleidungsstücke werden mit Rabatt angeboten, so dass das Label auch für eine schmale Geldbörse ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Ein komplettes Outfit gibt es für 100 Euro.

Es kann gesagt werden, dass Deutschland der amerikanischen Hip-Hop-Szene in Nichts nachsteht. Das gilt sowohl für die Musik, als auch für die Bekleidung. Zahlreiche kleine und größere Mode-Labels bieten selbst kreierte Streetweare- Stücke an. Einige davon, wie Mojo Snowboarding, gehören mittlerweile zu den Aufsteigern der Szene.

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein Wohnung schön und praktisch einrichten Inspirierendes Design im gemütlichen Eigenheim Möbeldesigner – Ausbildung, Möglichkeiten und Gehalt Andreas Waldschütz und Trockland lassen das Eiswerk Berlin neu erscheinen Innovative Designs mit Hilfe von 3D-Druckdienstleister Hochwertige Möbel und Haustiere: So klappt das Zusammenspiel Microjobs als Nebenverdienst Corporate Branding: Diese Marketing-Maßnahmen stützen die Unternehmensmarke Was muss man beim Webdesign beachten Designermöbel: Fashion für die eigenen vier Wände Design zum (Wohl-) Sitzen im Objekt WARUM IST DER SUBLIMATIONSDRUCK SO BELIEBT? Alltagsgegenständen eine persönliche Note verleihen – mit diesen Tricks wird das möglich Qualität bei Bademänteln – darauf kommt es an! Design und Planung – worauf kommt es bei Lagerhallen an? Teppiche aus Naturfasern: ökologisch, nachhaltig und fair Möbeldesign für ein neues Miteinander von Mensch und Natur Wie richtet man sein neues Haus ein? Coole App Ideen Mehr verkaufen im Internet 6 hilfreiche Tipps für den Garagenbau Ein perfektes Duett: Acrylmalerei und Abstrakte Kunst Die Valentinstagskarte als kreatives Geschenk Kugelschreiber mit Design: Warum es den Unterschied macht Digitale vs. Traditionelle Kunst: Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten gibt es? Die perfekte Inszenierung von Kunst Handy in Raten zahlen – lohnt es sich? Handyhüllen Designed in Germany Die beliebtesten Werbeartikel in Deutschland Verpackungsdesign studieren – ein Beruf mit Zukunft Design-Grundlagen für den CBD-Verkauf im Internet Ansätze zur Erstellung des eigenen Online-Magazins Eventmarketing Homeoffice einrichten – kleine Räume optimal nutzen Router-Design und Internetgeschwindigkeit – warum beides zusammenhängt Wie bereitet man den Campingurlaub vor? Produktdarstellung im Onlinehandel Sportliche Aktivitäten für mehr Kreativität Hochwertige Inhalte auf einer Website Schritt-für-Schritt-Bestellung von Visitenkarten So profitieren Unternehmen von psychoanalytischem Coaching Eigenschaften, die ein gutes Design im digitalen Zeitalter erfüllen muss Warum ein modernes Corporate Design so wichtig ist Schluss mit der Aufschieberitis Hochzeitsplanung made in Germany: Genauigkeit und Pünktlichkeit Das ist für den Versand von Designermöbeln wichtig Selbstständigkeit als Ziel? Innovative Ideen, um an Kapital zu kommen – inspiriert durch Serien und Filme Hollenegger Designgespräche – Anregende Ideen für die Zukunft Kreativität in unterschiedlichsten Branchen – Diese Design-Berufe haben Zukunft Digitale oder haptische Werbemittel – was lohnt sich? Design im Detail Heiße Sache – 3D-Ofen produziert Glasdach Trendfarbe Terracotta: Augenblicke voller Wärme Tipps für den Verkauf von hochwertigen Uhren Design und Haustiere – eine immer stärker wachsende Vielfalt Wie der Fortschritt die Arbeit von Designern beeinflusst Flyer für Ausstellungen planen – diese Tipps helfen Design Möbel verkaufen im Internet Diese drei Marketing-Tipps sollte jeder Schlüsseldienst befolgen Die Trendfarben für den Herbst/Winter 2020/21 Das sitzende Arbeitsleben: Schmerz ist normal Freiberuflich durch Corona – das müssen Freelancer jetzt wissen! Landingpage Design: Darauf kommt es an Friseur Design – vom Logo bis zur Einrichtung Beste Online-Kurse: So findet man diese Bilder machen Leute Selbstständig als Designer – das muss beachtet werden 5 hilfreiche Tipps für ein nachhaltiges Zuhause K-Beauty: Was macht den Hype um koreanische Kosmetik aus? Hochwertige Marketing-Werkzeuge für das eigene Unternehmen Starfolder 3D – wenn Dialogpost zeigt, was sie kann Sekundenkleber – was man wissen sollte Die neuen Möbeldesign-Trends für 2020 Fünf Tipps für ein gutes Portfolio Wohngebäudeversicherung abschließen: Kosten & Leistungen im Vergleich