Warum sind italienische Möbel beliebt in Deutschland

0 Comments Blog 02.10.2014 - 13:58 Uhr

Die Geschichte italienischer Möbel führt weit in das 17 Jahrhundert zurück, wo erstmalig die Welt auf das italienische Möbeldesign aufmerksam wurde. Italien galt als Mittelpunkt der Renaissance, was den gleichnamigen Möbelstil ins Leben rief. Nur die besten Handwerker wurden für die Möbelherstellung angestellt und jedes noch so kleine Detail wurde perfekt in Szene gesetzt. 
Schon damals standen italienische Möbel für eine exzellente Qualität, was sich bis heute nicht geändert hat, wenngleich sich der Stil auch der Zeit angepasst hat. Die Beliebtheit der italienischen Möbel zieht sich wie ein roter Faden bis zur heutigen Zeit. Insbesondere die italienischen Designermöbel sind gefragter denn je zuvor.



Designermöbel aus Italien verbinden Traditionen mit Modernität



Mit der gleichen Ernsthaftigkeit wie vor 400 Jahren erstellen italienische Möbeldesigner die Konzepte für Möbel, die intelligent Traditionen und Moderne miteinander kombinieren. Wesentliche Faktoren dabei sind die Formen und Linien der Designermöbel. Mit der Moderne, die nach dem 2. Weltkrieg in Deutschland ihren Ursprung in puncto Möbel hatte, nahmen strenge, harte und wuchtige Formen der deutschen Möbel zu. Die Italiener wollten dem entgegentreten und durch klare Formen, geradlinige Konturen und sanft wirkende Details Möbel bieten, die auch Menschen nutzen konnten, die weder das Geld noch die Raumgröße hatten, um die deutschen, überwältigenden Möbel stellen zu können. Das Prinzip der Leichtigkeit ist bis heute einer der Gründe, warum italienische Möbel sich einer großen Beliebtheit erfreuen und einen Kultstatus in Deutschland besitzen.
Zudem verzichten die Italiener überwiegend auf industriell hergestellte Möbel. In dem meisten Fällen handelt es sich bei den italienischen Möbeln um Handanfertigungen, was den Käufer wiederum sicher sein lässt, kein Massenprodukt zu kaufen.



Ein mediterraner Flair in vielseitiger Auswahl



Die Sonne nach Hause bringen, den Raum mit Lebendigkeit füllen und mit besonderen Akzenten den dekorativen Aspekt in Räumen schaffen: dafür sind italienische Möbel bekannt. Sie erlauben eine große Auswahl an Farben und Formen, die ein mediterranes Raumklima schaffen, ohne dabei zu dominieren. 
Dabei bedienen sich die italienischen Hersteller der Designermöbel der Extravaganz, wie man es auch von italienischen Designerschuhen oder Sportwagen gewohnt ist. Es darf alles sein, nur nicht langweilig. Designermöbel aus Italien, wie man sie zum Beispiel bei livarea.de findet, besitzen demzufolge eine facettenreiche Silhouette, bei der selbstverständlich die Bequemlichkeit, der praktische Aspekt und die anpassungsfähige Optik nicht fehlen dürfen. Oftmals verfügen italienische Designermöbel über feine Raffinessen, wie Veredelungen durch intarsierte Einlegearbeiten. Bei der Auswahl der Materialien präsentiert das Sortiment italienischer Möbel ebenfalls eine umfangreiche Palette, die auch gern miteinander verbunden werden, wie zum Beispiel:

  • 
Nussbaum

  • Wurzelholz

  • edle Metalle

  • hochwertige Lederarten

  • weicher Velours



Stilsicher eingerichtet



Die Designermöbel aus Italien bestechen neben dem hohen Qualitätsstandard zudem durch ihre Anpassungs- und Kombinationsfähigkeit. Moderne Designermöbel weisen dennoch eine Zeitlosigkeit auf und lassen sich optimal zu einer antiken Möbeleinrichtung ergänzen. Im Gegensatz dazu sorgen italienische Möbel mit einem Hauch der Renaissance-Optik, für eine Stilbereicherung einer jeden modernen Einrichtung. Italienische Designermöbel verleihen einem Raum Behaglichkeit und vermitteln ein Ambiente der “Dolce Vita”. Die Beliebtheit italienischer Designermöbel erstreckt sich über den gesamten Einrichtungsbereich. Ob die Küche im italienischen Landhausstil, das Sofa, die Essecke oder ein romantisches Schlafzimmer, die Nachfrage an italienischen Designermöbeln bleibt in Deutschland groß.

Bild Fotolia: © Mihalis A.

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein Wohnung schön und praktisch einrichten Inspirierendes Design im gemütlichen Eigenheim Möbeldesigner – Ausbildung, Möglichkeiten und Gehalt Andreas Waldschütz und Trockland lassen das Eiswerk Berlin neu erscheinen Innovative Designs mit Hilfe von 3D-Druckdienstleister Hochwertige Möbel und Haustiere: So klappt das Zusammenspiel Microjobs als Nebenverdienst Corporate Branding: Diese Marketing-Maßnahmen stützen die Unternehmensmarke Was muss man beim Webdesign beachten Designermöbel: Fashion für die eigenen vier Wände Design zum (Wohl-) Sitzen im Objekt WARUM IST DER SUBLIMATIONSDRUCK SO BELIEBT? Alltagsgegenständen eine persönliche Note verleihen – mit diesen Tricks wird das möglich Qualität bei Bademänteln – darauf kommt es an! Design und Planung – worauf kommt es bei Lagerhallen an? Teppiche aus Naturfasern: ökologisch, nachhaltig und fair Möbeldesign für ein neues Miteinander von Mensch und Natur Wie richtet man sein neues Haus ein? Coole App Ideen Mehr verkaufen im Internet 6 hilfreiche Tipps für den Garagenbau Ein perfektes Duett: Acrylmalerei und Abstrakte Kunst Die Valentinstagskarte als kreatives Geschenk Kugelschreiber mit Design: Warum es den Unterschied macht Digitale vs. Traditionelle Kunst: Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten gibt es? Die perfekte Inszenierung von Kunst Handy in Raten zahlen – lohnt es sich? Handyhüllen Designed in Germany Die beliebtesten Werbeartikel in Deutschland Verpackungsdesign studieren – ein Beruf mit Zukunft Design-Grundlagen für den CBD-Verkauf im Internet Ansätze zur Erstellung des eigenen Online-Magazins Eventmarketing Homeoffice einrichten – kleine Räume optimal nutzen Router-Design und Internetgeschwindigkeit – warum beides zusammenhängt Wie bereitet man den Campingurlaub vor? Produktdarstellung im Onlinehandel Sportliche Aktivitäten für mehr Kreativität Hochwertige Inhalte auf einer Website Schritt-für-Schritt-Bestellung von Visitenkarten So profitieren Unternehmen von psychoanalytischem Coaching Eigenschaften, die ein gutes Design im digitalen Zeitalter erfüllen muss Warum ein modernes Corporate Design so wichtig ist Schluss mit der Aufschieberitis Hochzeitsplanung made in Germany: Genauigkeit und Pünktlichkeit Das ist für den Versand von Designermöbeln wichtig Selbstständigkeit als Ziel? Innovative Ideen, um an Kapital zu kommen – inspiriert durch Serien und Filme Hollenegger Designgespräche – Anregende Ideen für die Zukunft Kreativität in unterschiedlichsten Branchen – Diese Design-Berufe haben Zukunft Digitale oder haptische Werbemittel – was lohnt sich? Design im Detail Heiße Sache – 3D-Ofen produziert Glasdach Trendfarbe Terracotta: Augenblicke voller Wärme Tipps für den Verkauf von hochwertigen Uhren Design und Haustiere – eine immer stärker wachsende Vielfalt Wie der Fortschritt die Arbeit von Designern beeinflusst Flyer für Ausstellungen planen – diese Tipps helfen Design Möbel verkaufen im Internet Diese drei Marketing-Tipps sollte jeder Schlüsseldienst befolgen Die Trendfarben für den Herbst/Winter 2020/21 Das sitzende Arbeitsleben: Schmerz ist normal Freiberuflich durch Corona – das müssen Freelancer jetzt wissen! Landingpage Design: Darauf kommt es an Friseur Design – vom Logo bis zur Einrichtung Beste Online-Kurse: So findet man diese Bilder machen Leute Selbstständig als Designer – das muss beachtet werden 5 hilfreiche Tipps für ein nachhaltiges Zuhause K-Beauty: Was macht den Hype um koreanische Kosmetik aus? Hochwertige Marketing-Werkzeuge für das eigene Unternehmen Starfolder 3D – wenn Dialogpost zeigt, was sie kann Sekundenkleber – was man wissen sollte Die neuen Möbeldesign-Trends für 2020 Fünf Tipps für ein gutes Portfolio Wohngebäudeversicherung abschließen: Kosten & Leistungen im Vergleich