Kino-Designs im Wandel der Zeit

0 Comments Blog 22.10.2019 - 12:21 Uhr

Pixabay.com / Derks24 / https://pixabay.com/de/photos/kino-saal-film-kinoliebhaber-2502213/

Streaming Angebote sind aus dem Filmerlebnis der heutigen Zeit nicht mehr weg zu denken. Filme schauen wann man will und was man will. Das ist die neue große Freiheit der Freizeitgestaltung. Aber trotz dieser Freiheit zieht es immer noch Menschen in die Kinos, um einen Film auf der großen Leinwand zu erleben. Aber nicht nur das große Bildformat, auch die besondere Atmosphäre lassen einen Kinobesuch zu einem besonderen Erlebnis werden. Das liegt unter anderem auch an der Architektur, und zwar im Inneren wie auch im Äußeren.

Die ersten speziell für den Zweck der Filmvorführung eingerichteten Räume und Gebäude entstanden am Ende der 19. Jahrhunderts. Allerdings war es zu dieser Zeit noch sehr verbreitet, dass ein Filmprojektor einfach in einem Gasthaus oder Hotel in einem entsprechend großen Saal aufgestellt wurde. Die gezeigten Filme waren zu dieser Zeit noch meist sehr kurz, hatten an sich einen hohen Sensationswert und die Ansprüche an ein besonderes Design der Vorführungsorte war daher auch eher zweitrangig.

Am Anfang des 20. Jahrhunderts wurden immer mehr Tanzsäle oder Säle von Gastwirtschaften zu speziellen Saalkinos umgebaut und in der Folge wurden in Großstädten auch immer mehr eigenständige Kinopaläste gebaut. Diese erinnerten in der gesamten Architektur an Theater und Opernhäuser. Aus dieser Zeit stammen wahrscheinlich auch die vielerorts lange Zeit üblichen Kinosäle mit roten Sesseln und Vorhängen. Sie erzeugen eine warme, gemütliche Atmosphäre und vermitteln ein Gefühl von Luxus, denn es ist im Bereich des Designs allgemein bekannt, dass Farben einen starken Einfluss auf unsere Emotionen haben. Dies war für die damaligen Kinobetreiber sicherlich besonders wichtig, da sie den Besuchern durch die äußere und innere Architektur eine andere, prunkvolle und elegante Welt zeigen wollten.

Die in vielen Kinos üblichen Vorhänge erinnern auch sehr an klassische Theaterbühnen. Sie bieten aber neben der luxuriösen Optik auch immer einen Vorteil für die Akustik. „Störende Nebengeräusche können von Vorhängen geschluckt werden und können auch das heimische Wohnzimmer so verwandeln, dass eine echte Kinoatmosphäre erzeugt wird“, erklärt Paul Koch von Heimkinoheld, einem Portal rund um das heimische Filmerlebnis. Schwere Vorhänge sind daher neben großen Leinwänden und den ikonischen Klappsesseln ein Designelement, dass das allgemein verbreitete Bild eines klassischen Kinosaals mitgeprägt hat.

Ab etwa den späteren 1950er Jahren waren dann Fernsehapparate immer mehr verbreitet. Diese Entwicklung beeinflusste auch die Kinos und ihre Architektur. Kleinere Kinos wurden häufig geschlossen, während größere Einrichtungen umgebaut wurden. Häufig entstanden durch die Aufteilung größerer Säle mehrere kleinere Räume für die Filmvorführungen. Diese wurden auch oft mit dem spöttisch gemeinten Namen „Schachtelkinos“ belegt. So sollte ein höherer Umsatz erreicht werden. Heutzutage setzen dagegen immer mehr Kinobetreiber auf besonderen Luxus, um die Besucher vom heimischen Streamingdienst weg zu locken. Breite Ledersessel mit ausfahrbaren Fußteilen, viel Platz zwischen den einzelnen Reihen und Bedienservice am Platz bestimmen das Aussehen vieler Kinosäle in sogenannten Luxus-Kinos. Als Unterschied zum heimischen Filmerlebnis werden darüber hinaus auch oft noch Besonderheiten wie ein Begrüßungscocktail geboten. So soll das besondere Flair eines Kinobesuchs auch für kommende Generationen erhalten bleiben.

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein Wohnung schön und praktisch einrichten Inspirierendes Design im gemütlichen Eigenheim Möbeldesigner – Ausbildung, Möglichkeiten und Gehalt Andreas Waldschütz und Trockland lassen das Eiswerk Berlin neu erscheinen Innovative Designs mit Hilfe von 3D-Druckdienstleister Hochwertige Möbel und Haustiere: So klappt das Zusammenspiel Microjobs als Nebenverdienst Corporate Branding: Diese Marketing-Maßnahmen stützen die Unternehmensmarke Was muss man beim Webdesign beachten Designermöbel: Fashion für die eigenen vier Wände Design zum (Wohl-) Sitzen im Objekt WARUM IST DER SUBLIMATIONSDRUCK SO BELIEBT? Alltagsgegenständen eine persönliche Note verleihen – mit diesen Tricks wird das möglich Qualität bei Bademänteln – darauf kommt es an! Design und Planung – worauf kommt es bei Lagerhallen an? Teppiche aus Naturfasern: ökologisch, nachhaltig und fair Möbeldesign für ein neues Miteinander von Mensch und Natur Wie richtet man sein neues Haus ein? Coole App Ideen Mehr verkaufen im Internet 6 hilfreiche Tipps für den Garagenbau Ein perfektes Duett: Acrylmalerei und Abstrakte Kunst Die Valentinstagskarte als kreatives Geschenk Kugelschreiber mit Design: Warum es den Unterschied macht Digitale vs. Traditionelle Kunst: Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten gibt es? Die perfekte Inszenierung von Kunst Handy in Raten zahlen – lohnt es sich? Handyhüllen Designed in Germany Die beliebtesten Werbeartikel in Deutschland Verpackungsdesign studieren – ein Beruf mit Zukunft Design-Grundlagen für den CBD-Verkauf im Internet Ansätze zur Erstellung des eigenen Online-Magazins Eventmarketing Homeoffice einrichten – kleine Räume optimal nutzen Router-Design und Internetgeschwindigkeit – warum beides zusammenhängt Wie bereitet man den Campingurlaub vor? Produktdarstellung im Onlinehandel Sportliche Aktivitäten für mehr Kreativität Hochwertige Inhalte auf einer Website Schritt-für-Schritt-Bestellung von Visitenkarten So profitieren Unternehmen von psychoanalytischem Coaching Eigenschaften, die ein gutes Design im digitalen Zeitalter erfüllen muss Warum ein modernes Corporate Design so wichtig ist Schluss mit der Aufschieberitis Hochzeitsplanung made in Germany: Genauigkeit und Pünktlichkeit Das ist für den Versand von Designermöbeln wichtig Selbstständigkeit als Ziel? Innovative Ideen, um an Kapital zu kommen – inspiriert durch Serien und Filme Hollenegger Designgespräche – Anregende Ideen für die Zukunft Kreativität in unterschiedlichsten Branchen – Diese Design-Berufe haben Zukunft Digitale oder haptische Werbemittel – was lohnt sich? Design im Detail Heiße Sache – 3D-Ofen produziert Glasdach Trendfarbe Terracotta: Augenblicke voller Wärme Tipps für den Verkauf von hochwertigen Uhren Design und Haustiere – eine immer stärker wachsende Vielfalt Wie der Fortschritt die Arbeit von Designern beeinflusst Flyer für Ausstellungen planen – diese Tipps helfen Design Möbel verkaufen im Internet Diese drei Marketing-Tipps sollte jeder Schlüsseldienst befolgen Die Trendfarben für den Herbst/Winter 2020/21 Das sitzende Arbeitsleben: Schmerz ist normal Freiberuflich durch Corona – das müssen Freelancer jetzt wissen! Landingpage Design: Darauf kommt es an Friseur Design – vom Logo bis zur Einrichtung Beste Online-Kurse: So findet man diese Bilder machen Leute Selbstständig als Designer – das muss beachtet werden 5 hilfreiche Tipps für ein nachhaltiges Zuhause K-Beauty: Was macht den Hype um koreanische Kosmetik aus? Hochwertige Marketing-Werkzeuge für das eigene Unternehmen Starfolder 3D – wenn Dialogpost zeigt, was sie kann Sekundenkleber – was man wissen sollte Die neuen Möbeldesign-Trends für 2020 Fünf Tipps für ein gutes Portfolio Wohngebäudeversicherung abschließen: Kosten & Leistungen im Vergleich