Ansätze zur Erstellung des eigenen Online-Magazins

0 Comments Blog 10.12.2020 - 09:20 Uhr

Printmagazine und klassische Zeitungen haben es im Zeitalter der Digitalisierung immer schwieriger, sich im Medienmarkt durchzusetzen. Nichtsdestotrotz findet das Format jener klassischen Medien auch in Zusammenhang mit Web 2.0 starken Anklang. Digitale Zeitungen und Online-Magazine werden stets beliebter und werden beispielsweise auch von Unternehmen als Unterstützung für den Verkauf genutzt. Diesbezüglich erfolgreiche Ansätze kommen jedoch ohne wichtige Grundlagen in puncto Design nicht aus.

Layout und Lesbarkeit als Grundlage

Der große Vorteil bei der Erstellung von Online-Magazinen ist die Ersparnis von etwaigen Druckkosten. Bei der Erstellung des Designs sollten daher weniger Elemente auf eine Seite gepackt werden und der Umfang der Publikation entsprechend erweitert werden.

Die Gestaltung des Layouts sollte mit Hinblick auf verschiedene Endgeräte gestaltet werden. Bei der Auswahl von Schriftgrößen und -typen ist daher oft weniger deutlich mehr. Ein ansprechendes Design ist zwar wichtig, die Lesbarkeit sollte jedoch im Vordergrund stehen. Was in jenem Zusammenhang auch zum Design gehört, jedoch oft vernachlässigt wird, sind Verlinkungen. Dadurch kann zusätzlicher Mehrwert generiert werden, welcher nicht nur mehr Komfort beim Lesen bietet, sondern auch zusätzliche Informationen vermitteln kann.

Individualität für die Kundengenerierung

Um sich die gewünschten Marktvorteile verschaffen zu können, ist Individualität ein besonders wichtiger Begriff. Idealerweise wird das Magazin automatisch mit dem eigenen Unternehmen verbunden. Die Auswahl einer Hausschrift und einem individuellen Muster an Farben kann jenen Effekt deutlich schneller bzw. effektiver generieren. Zusammen mit Überschriften, Zwischenüberschriften oder Bildunterschriften sollten höchstens drei verschiedene Varianten ausgewählt werden.

In puncto Individualität können auch signifikantere Elemente den eigenständigen Touch vermitteln. Das Einbauen des eigenen Firmenlogos kann die Publikation wesentlich anregender machen – hierbei ist jedoch wichtig, dass die übermittelten Informationen nicht durch eine zu häufige Integrierung in den Hintergrund geraten.

Der richtige Einsatz von Bildern

Dass ein Bild mehr als Tausend Worte sagen kann, trifft in jedem Fall auch auf das Design von Online-Magazinen zu. Das Einfügen von Bildern oder sogar Galerien bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, zusätzliche Informationen interaktiv zu vermitteln und so die Aufmerksamkeit des Lesers zu steigern.

Bilder sind ein komfortables Stilmittel um der eigenen Publikation das gewisse Etwas zu verleihen – sofern sie jedoch passend ausgewählt werden. Abgesehen von der Professionalität sollte auch Abwechslung innerhalb des Themenbereichs gesorgt werden. Handelt es sich beispielsweise um ein Travel-Magazin sollten Bilder von Stränden mit anderen, passenden Elementen wie Reisekoffer, Flughäfen, Hotelzimmer oder Frühstücksbuffets erweitert werden. Bei einer Publikation über Autos können Fotos der Innenausstattung oder beispielsweise des Motors einen passenden Kontrast zu Ablichtungen der zahlreichen Karosserien bilden.

Eine optimale Anordnung macht den Unterschied aus

Werden Bilder und Grafiken im Online-Magazin eingesetzt, sollten sie möglichst zusammenhängend mit dem Text wahrgenommen werden. Der Leser sollte nicht mehrfach über jene Grafiken hinwegspringen müssen. Mehrere kleine Bilder können zu Inseln oder optischen Achsen zusammengefasst werden. Treppenbildungen werden dabei idealerweise vermieden.

In Kombination mit grafischen Elementen darf auch die Wichtigkeit von Doppelseiten nicht außer Acht gelassen werden. Wird die jeweils linke und rechte Seite nicht einzeln bearbeitet sondern beide Seiten als Gesamtwerk betrachtet, kann so die Aufmerksamkeit des Lesers ebenfalls erhöht werden.

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein Wohnung schön und praktisch einrichten Inspirierendes Design im gemütlichen Eigenheim Möbeldesigner – Ausbildung, Möglichkeiten und Gehalt Andreas Waldschütz und Trockland lassen das Eiswerk Berlin neu erscheinen Innovative Designs mit Hilfe von 3D-Druckdienstleister Hochwertige Möbel und Haustiere: So klappt das Zusammenspiel Microjobs als Nebenverdienst Corporate Branding: Diese Marketing-Maßnahmen stützen die Unternehmensmarke Was muss man beim Webdesign beachten Designermöbel: Fashion für die eigenen vier Wände Design zum (Wohl-) Sitzen im Objekt WARUM IST DER SUBLIMATIONSDRUCK SO BELIEBT? Alltagsgegenständen eine persönliche Note verleihen – mit diesen Tricks wird das möglich Qualität bei Bademänteln – darauf kommt es an! Design und Planung – worauf kommt es bei Lagerhallen an? Teppiche aus Naturfasern: ökologisch, nachhaltig und fair Möbeldesign für ein neues Miteinander von Mensch und Natur Wie richtet man sein neues Haus ein? Coole App Ideen Mehr verkaufen im Internet 6 hilfreiche Tipps für den Garagenbau Ein perfektes Duett: Acrylmalerei und Abstrakte Kunst Die Valentinstagskarte als kreatives Geschenk Kugelschreiber mit Design: Warum es den Unterschied macht Digitale vs. Traditionelle Kunst: Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten gibt es? Die perfekte Inszenierung von Kunst Handy in Raten zahlen – lohnt es sich? Handyhüllen Designed in Germany Die beliebtesten Werbeartikel in Deutschland Verpackungsdesign studieren – ein Beruf mit Zukunft Design-Grundlagen für den CBD-Verkauf im Internet Eventmarketing Homeoffice einrichten – kleine Räume optimal nutzen Router-Design und Internetgeschwindigkeit – warum beides zusammenhängt Wie bereitet man den Campingurlaub vor? Produktdarstellung im Onlinehandel Sportliche Aktivitäten für mehr Kreativität Hochwertige Inhalte auf einer Website Schritt-für-Schritt-Bestellung von Visitenkarten So profitieren Unternehmen von psychoanalytischem Coaching Eigenschaften, die ein gutes Design im digitalen Zeitalter erfüllen muss Warum ein modernes Corporate Design so wichtig ist Schluss mit der Aufschieberitis Hochzeitsplanung made in Germany: Genauigkeit und Pünktlichkeit Das ist für den Versand von Designermöbeln wichtig Selbstständigkeit als Ziel? Innovative Ideen, um an Kapital zu kommen – inspiriert durch Serien und Filme Hollenegger Designgespräche – Anregende Ideen für die Zukunft Kreativität in unterschiedlichsten Branchen – Diese Design-Berufe haben Zukunft Digitale oder haptische Werbemittel – was lohnt sich? Design im Detail Heiße Sache – 3D-Ofen produziert Glasdach Trendfarbe Terracotta: Augenblicke voller Wärme Tipps für den Verkauf von hochwertigen Uhren Design und Haustiere – eine immer stärker wachsende Vielfalt Wie der Fortschritt die Arbeit von Designern beeinflusst Flyer für Ausstellungen planen – diese Tipps helfen Design Möbel verkaufen im Internet Diese drei Marketing-Tipps sollte jeder Schlüsseldienst befolgen Die Trendfarben für den Herbst/Winter 2020/21 Das sitzende Arbeitsleben: Schmerz ist normal Freiberuflich durch Corona – das müssen Freelancer jetzt wissen! Landingpage Design: Darauf kommt es an Friseur Design – vom Logo bis zur Einrichtung Beste Online-Kurse: So findet man diese Bilder machen Leute Selbstständig als Designer – das muss beachtet werden 5 hilfreiche Tipps für ein nachhaltiges Zuhause K-Beauty: Was macht den Hype um koreanische Kosmetik aus? Hochwertige Marketing-Werkzeuge für das eigene Unternehmen Starfolder 3D – wenn Dialogpost zeigt, was sie kann Sekundenkleber – was man wissen sollte Die neuen Möbeldesign-Trends für 2020 Fünf Tipps für ein gutes Portfolio Wohngebäudeversicherung abschließen: Kosten & Leistungen im Vergleich Was das Design des Bitcoin-Logos aussagt